DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Allgemein » Anregungen / Fragen / Kritik zur Homepage » sogenannte Jump Cuts » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen sogenannte Jump Cuts
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
EinFremder EinFremder ist männlich
Insider


images/avatars/avatar-3207.jpg

Dabei seit: 09.11.2005
Beiträge: 758
Herkunft: Absurdistan

sogenannte Jump Cuts Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Folgende Diskussion hat sich an einem Fehler in Saving Private Ryab entzündet. Das wird uns auf der Hauptseite zu umfangreich, daher hab ich es hierher verschoben:

Die Soldaten liegen am Anfang hinter einer Düne. Ein Soldat liegt hinter Miller und brüllt ihn an, dass er nichts unternehmen würde und dass alle sterben werden. Zwischen seinem Gebrüll gibt es einen Schnitt und der Soldat ist spurlos verschwunden.

[Anmerkung/Korrektur: Sowas nennt sich "Jump Cut", und ist KEIN Filmfehler!]

[Anmerkung: Ich will keine Diskussion anregen, ob die Jump Cuts zu den Filmfehlern zählen, handelt es sich aber um solche, die einen Bruch der Continuity bedeuten (wenn der Darsteller seinen Position etc ändert), dann zählen sie nunmal dazu. ]

[Anmerkung: Dann dürften Filme von Jean-Luc Godard wohl die Spitze eurer "Filmfehler"-Seite anführen...]

[Anmerkung: Das nennt man Stilmittel, was bei SJR bestimmt nicht der Fall ist, Spielberg ist nicht gerade für Jumpcuts bekannt.]

[Anmerkung/Korrektur: Ausnahmen bestätigen die Regel. John McTiernan ist auch nicht für Jump Cuts bekannt, hat aber einen in DIE HARD 3 eingebracht - auch ein Filmfehler?]

__________________
Delphine sind schwule Haie!

Nichts ist wahr, wenn es dich nciht zum Lachen reizt. (Hagbard Celine)

Der Zyniker ist ein Mensch, der sich beim Duft von Blumen nach dem Sarg umschaut. (H.L.Mencken)

24.05.2007 07:55 EinFremder ist offline E-Mail an EinFremder senden Beiträge von EinFremder suchen Nehmen Sie EinFremder in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie EinFremder in Ihre Kontaktliste ein
Profisucher Profisucher ist männlich
Filmexperte


Dabei seit: 22.04.2004
Beiträge: 1.686
Herkunft: zwischen Himmel und Hölle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jaja, das war ich. Jumpcuts sind halt so ne Sac he, wenn sie beabsichtigt sind, ok, aber sonst sind es immer noch fehler...

__________________
Gegen das Aussterben der R-Rated-Hollywood-Blockbuster! cool
24.05.2007 08:44 Profisucher ist offline E-Mail an Profisucher senden Beiträge von Profisucher suchen Nehmen Sie Profisucher in Ihre Freundesliste auf
enemy enemy ist männlich
Profi-Chiller


images/avatars/avatar-3241.jpg

Dabei seit: 14.01.2003
Beiträge: 2.089
Herkunft: South Park, CO

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aber an der Sache, ob sie beabsichtigt sind oder nicht, daran können sich die Geister scheiden. Ich denke, dass ist eine Diskussion ohne wirkliches Ende. Vielleicht hat Spielberg wirklich bewusst einen Jump Cut eingebaut hat, oder ob er nen versehentlichen Fehler gemacht hat, das weiß wohl nur er selbst.

Auszug, Wikipedia:

Zitat:
Ob die Bezeichnung Jump Cut nur für die intentionale Verletzung der Schnittkonventionen reserviert ist oder auch für versehentliche Anschlussfehler gilt, darüber gehen die Meinungen in der Literatur auseinander: In seinem Sachlexikon Film behauptet Rainer Rother, dass versehentliche Anschlussfehler damit nicht gemeint seien [S. 165], Ira Konigsberg [in Complete Film Dictionary, S. 176] hingegen meint, der Begriff bezeichne sowohl gewollte als auch unbeabsichtigte Bildsprünge.


Wenn man allerdings auch versehentliche Anschlussfehler als "Jump Cut" ansieht, dann könnte man ja jeden Continuity-Fehler der Filmgeschichte als Stilmittel ansehen, was auch blöd ist. Ist eigentlich ne schwierige Frage.

__________________

Profiler

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von enemy: 24.05.2007 09:25.

24.05.2007 09:24 enemy ist offline E-Mail an enemy senden Homepage von enemy Beiträge von enemy suchen Nehmen Sie enemy in Ihre Freundesliste auf
Project:Mayhem Project:Mayhem ist männlich
Meinungsmacher


images/avatars/avatar-3198.gif

Dabei seit: 22.08.2004
Beiträge: 643
Herkunft: lohmanndie

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hab ich das jetzt richtig verstanden das jump cuts das folgenen sind:

2 leute reden, schnitt woanders hin, sie reden immer noch, schnitt zurück auf die beiden und eine person ist weg?

ja? verwirrt verwirrt verwirrt

__________________
One night in a club called `The Shaking Hand'
There was a ninety-two decibel rocking band
The music was good and the music was loud
And the singer turned and he said to the crowd
"Let there be rock"

24.05.2007 13:53 Project:Mayhem ist offline E-Mail an Project:Mayhem senden Beiträge von Project:Mayhem suchen Nehmen Sie Project:Mayhem in Ihre Freundesliste auf
enemy enemy ist männlich
Profi-Chiller


images/avatars/avatar-3241.jpg

Dabei seit: 14.01.2003
Beiträge: 2.089
Herkunft: South Park, CO

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nicht unbedingt, ein Jump Cut ist eigentlich eine bewusste Veränderung im Schnitt, um mit den Anschluss-Regeln zu brechen. Wenn ich mal Wiki zitieren darf:

Zitat:
Ein Jump Cut bezeichnet einen Filmschnitt, der die klassischen Continuity-Regeln bricht und die Aufmerksamkeit auf sich zieht, wodurch er für den Zuschauer irritierend sein kann. "Jump Cuts" können auf unterschiedliche Weise entstehen, haben aber alle zur Folge, dass die Bildübergänge als "Sprung" wahrgenommen werden können:

* Unterschiede im Bildanschluss/Bewegungsanschluss am Schnittübergang (z. B. die Körperhaltung einer Figur variiert plötzlich)
* Missachtung der räumlichen Anschlüsse (die Figur “springt” und befindet sich plötzlich an einer anderen Stelle im Raum). Hierbei kann es sich um eine beabsichtigte zeitliche Auslassung im Handlungsstrang handeln.
* die Kombination von ähnlichen Einstellungsgrößen bei gleicher Kameraposition (Bruch der so genannten "30-Grad-Regel".)


HIER ist der komplette Artikel, ist recht interessant.

In "The Rock" gibt es einen ziemlich offensichtlichen Jump Cut der zweiten Regel (Missachtung der räumlichen Anschlüsse), und zwar in der Leichenhalle, bevor Goodspeed die Raketen entschärft. Erst steht er noch neben Mason, Schnitt und er steht plötzlich erhöht und werkelt an den Raketen rum. Da fehlt eindeutig etwas Zeit, fand das früher immer recht verwirrend und dachte, meine Fassung ist cut.

__________________

Profiler

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von enemy: 25.05.2007 08:46.

25.05.2007 08:43 enemy ist offline E-Mail an enemy senden Homepage von enemy Beiträge von enemy suchen Nehmen Sie enemy in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DieSeher.de Forum » Allgemein » Anregungen / Fragen / Kritik zur Homepage » sogenannte Jump Cuts

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH