DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » Liebe braucht keine Ferien (The Holiday) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Liebe braucht keine Ferien (The Holiday)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Willow Willow ist weiblich
has boobs, reads comics


images/avatars/avatar-3258.jpg

Dabei seit: 05.02.2003
Beiträge: 4.162
Herkunft: Gallifrey

Liebe braucht keine Ferien (The Holiday) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Story:
Die Engländerin Iris (Kate Winslet) ist seit drei Jahren schon unglücklich in Jasper (Rufus Sewell) verliebt und dieser verkündet kurz vor Weihnachten nun seine Verlobung. Am anderen Ende der Welt, in L.A., trennt sich Amanda (Cameron Diaz) grade von ihrem Freund und merkt, dass sie dringend mal Urlaub braucht. Per Internet finden die beiden zueinander, denn Iris hat ihr Haus als Tauschobjekt angeboten - so wird es auch gemacht, Häuser, Autos und Umgebung werden für 14 Tage der jeweils anderen überlassen.
Amanda kommt dabei Iris' Bruder Graham (Jude Law) schnell und auch intensiv näher und Iris freundet sich mit Amandas Nachbarn Arthur (Eli Wallach), einem in die Jahre gekommenem Autor, sowie dem Filmmusikkomponisten Miles (Jack Black) an, die ihr helfen ihr Selbstwertgefühl aufzupolieren.

Der neue Film von Nancy Myers nach "Was Frauen wollen" (What women want) und "Was das Herz begehrt" (Something's gotta give). Nach diesen Titel (und eventuell dem Trailer sollte also schon irgendwie klar sein, worauf man sich einläßt. Ich habe auch die anderen beiden Filme schon im Kino gesehen und mich unterhalten gefühlt, aber ich muss sagen, dass es von Film zu Film einfach besser wird. Dabei hatte ich einige Bedenken, denn dieser Film ist dank seiner 138min Spielzeit mit Überlänge gekennzeichnet und besonders die letzten ~20min fand ich in den Vorgängern schon sehr zäh. Ist dieses Mal aber überraschenderweise für mich gar nicht der Fall gewesen. Da hier zwei Geschichten parallel erzählt werden und man alle Charaktere von vielen Seiten präsentiert bekommt vergeht die Zeit ungemein schnell. Die Zeit wird gut ausgefüllt und auch, wenn man bei dem ein oder anderen Dialog denkt "das hättest du schneller sagen können und weniger umständlich", wirkt nichts aufgesetzt. Die ganz großen Gags werden im Trailer vermittelt, aber was soll's. Es ist schließlich eine romantische Komödie und alles rund um die Liebe wird auch so sehr einnehmend erzählt. Und ja, Cameron Diaz bekommt ihre Tanzszene
Spoiler


Besonders als "Seher" darf man sich nicht fragen, wie man von einem auf den anderen Tag ein Visum und Flugtickets bekommt (meine Begleitung ist Reiseverkehrskauffrau und sie schüttelte schon etwas den Kopf), aber der Aufhänger für die Geschichte ist schnell abgehandelt und weniger von Bedeutung.
Dafür bietet die Musik eine wunderbare Untermalung (ACHTUNG, ACHTUNG, es gibt eine Weihnachtsfeier und es gibt DAS Lied großes Grinsen ) und besonders die Figur des Arthur bringt einige schöne Momente ein. Neidisch macht mich allerdings vor allem anderen Amandas Job als Kinofilmtrailerproduzentin. >.< Was nebenbei eigentlich für die lustigsten Gags am Rande sorgt...

Spoiler


Ein sehr schöner Kinoabend war das. ^^
22.12.2006 17:00 Willow ist offline E-Mail an Willow senden Homepage von Willow Beiträge von Willow suchen Nehmen Sie Willow in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Willow anzeigen
sam sam ist männlich
Making Of Kommentator


images/avatars/avatar-709.jpg

Dabei seit: 26.04.2003
Beiträge: 372
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nunja.. ich fand die ersten 10, 15 Minuten unterhaltsam. Anschliessend wurde es kitschig und gegen Schluss wurden so ziemlich alle Mittel eingesezt, die auf die Tränendrüse drücken.... und so absolut vorhersehbar wie es gar nicht deutlicher geht.

Für mich ein eher unnötiger Film, aber wenn man gerne romantische Komödien hat... Unterhaltung wird geboten.

__________________

22.12.2006 22:43 sam ist offline E-Mail an sam senden Beiträge von sam suchen Nehmen Sie sam in Ihre Freundesliste auf
Arwen1990 Arwen1990 ist weiblich
Kinogänger


Dabei seit: 04.12.2005
Beiträge: 61
Herkunft: Bruchtal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich fand ihn ganz nett, aber was besonderes war`s nicht.

__________________
I love Lord of the Rings
24.12.2006 14:58 Arwen1990 ist offline E-Mail an Arwen1990 senden Beiträge von Arwen1990 suchen Nehmen Sie Arwen1990 in Ihre Freundesliste auf
Heidrunelse Heidrunelse ist weiblich
B-Movie Regisseur


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 23.05.2004
Beiträge: 109
Herkunft: Part-time Irish =)

The Holiday - Liebe kennt keine Ferien Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Regie:
Nancy Meyers

Darsteller u.a.:
Cameron Diaz
Kate Winslet
Jude Law
Jack Black

Genre(s):
Komödie
Liebe/Romantik

Inhalt (ofdb)



Ein netter, zwar durchschnittlicher und voraussehbarer Hollywoodfilm. Bevor ich hineingegangen bin habe ich mir nich zu viel erwartet, ich hätte gedacht das sowas sicher langweilig wird aber da hab ich mich ein wenig getäuscht. Es ist zwar klar wie alles enden wird und auch das wohl alles nicht so glatt laufen wird, aber so ist das nun mal in Hollywoodfilmen. Es geht um reiche Leute mit tollen Autos und Häusern, Leute denen es doch angeblich "so gut" geht. Trotzdem haben halt auch die ihre Liebesprobleme und wollen davor weglaufen, das macht sie irgendwie zu "normalen" Menschen.
Der Humor dazwischen macht das ganze lockerer und vielleicht weniger kitschig. Und er bringt einen doch immer wieder zum lachen/lächeln.
Das ganze ist halt eher ein Film für Mädchen/Frauen, aber mich stört das gar nicht, im Gegenteil =p.
Einzig Cameron Diaz ist mir zwischendurch ein wenig auf den Keks gegangen, beziehungsweise eher Amanda, der charakter den sie spielt. Aber ansonsten, ein netter, normaler, nicht wirklich überdurchschnittlicher Film, der aber glücklich macht fröhlich (mich zumindestens).

Übrigens ist der Film wohl interessanter wenn man ihn auf Englisch anschaut: Die Akzente (Englisch/Amerikanisch) sind sehr gut herauszuhören.


ich gebe ihm 6,7 von 10 single fathers



edit: da hab ich extra ganz brav die suchfunktion benutzt und so, und dann gibts das schon... -.- naja, sorry...

__________________
The Leprechauns made me do it!!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Heidrunelse: 06.02.2007 08:39.

31.01.2007 10:30 Heidrunelse ist offline E-Mail an Heidrunelse senden Beiträge von Heidrunelse suchen Nehmen Sie Heidrunelse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Heidrunelse in Ihre Kontaktliste ein
WeyrdSister WeyrdSister ist weiblich
Making Of Kommentator


images/avatars/avatar-2092.jpg

Dabei seit: 28.09.2003
Beiträge: 257
Herkunft: The Dreaming

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, nach ca. 20 Minuten weiß man, wie es enden wird. Ja, dieser Film ist so kitschig und so süß, dass man vom Ansehen Karies bekommt. Ja, Jude Law ist nur dazu da, dass man ihn ansabbern kann. ... Normalerweise könnte man mich mit so einem Film nicht wirklich hinter dem Ofen herlocken, aber in diesem Fall ist es anders: Ich mag diesen Film. Trotz aller obenganannten Faktoren war die Unterhaltung perfekt. Zwar triefte die Leinwand vor Schmalz, aber gerade Kate Winslet und Jack Black (und ein weinender, unrasierter Jude Law) haben diesen Film wirklich lohnenswert gemacht.

__________________
Non Pilus Tam Tenius Ut Secari Non Posit
No Hair is Too Fine to be Split
Saint Minutia, Patron Saint of Catalogers

07.03.2007 13:14 WeyrdSister ist offline E-Mail an WeyrdSister senden Homepage von WeyrdSister Beiträge von WeyrdSister suchen Nehmen Sie WeyrdSister in Ihre Freundesliste auf
Nanny
Ballerbratze


images/avatars/avatar-3269.jpg

Dabei seit: 28.09.2003
Beiträge: 1.490

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe den Film nun auch mal gesehen.
Der Schmalzlevel war gar nicht mal so groß.
Witzig fand ich den Kniff, alles, was Amanda wichtiges wiederfährt mit der Trailerstimme zu kommentieren.

Der erste Film, in dem mir Jack Black gefallen hat.

Etwas war jedoch eher doof. Am Anfang wurde, während eines Dialoges,auf ner Feier DAS LIED gespielt. Zwar nur recht leise im Hintergrund, aber sobalt mir es aufgefallen war, konnte ich mich nicht mehr auf den Dialog konzentrieren.
Ich musste wohl 4 oder 5 Versuche starten großes Grinsen

__________________
2+2+2=3

Profiler 28.08.19
15.10.2007 22:33 Nanny ist offline Beiträge von Nanny suchen Nehmen Sie Nanny in Ihre Freundesliste auf
Jacen C. Solo Jacen C. Solo ist männlich
2. Alien von unten


images/avatars/avatar-3254.gif

Dabei seit: 02.05.2003
Beiträge: 887
Herkunft: 1123 6536 5321

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Rahmen einer Promo-Aktion habe ich die DVD bekommen (hätte sie wohl sonst nicht gekauft / ausgeliehen Augenzwinkern ) und gerade mal geguckt.
Sicher kein Film, den man gesehen haben muss, und eigentlich auch ziemlich vorhersehbar, aber dennoch 138 Minuten gute seichte Unterhaltung mit einer guten Besetzung. Allzu kitschig fand ich's eigentlich gar nicht.
Fällt in die Rubrik: Nett.
5,5 von 10 Trailern

__________________
"Disco is from hell, okay? And not the cool part of hell with all the murderers, but the lame ass part where the really bad accountants live."
"Responsible people don't go around getting their nipples twisted!"
03.11.2007 17:40 Jacen C. Solo ist offline E-Mail an Jacen C. Solo senden Beiträge von Jacen C. Solo suchen Nehmen Sie Jacen C. Solo in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jacen C. Solo in Ihre Kontaktliste ein
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Den Film hab ich mir gestern auch mal angesehen, ich wusste mal gar nichts über diesen Film. Irgendwie ist der damals komplett an mir vorbei gegangen, sehr ungewöhnlich für einen "Einmal-im-Monat-rom-com-Schauer" wie mich. Augenzwinkern Jedenfalls war ich wieder einmal total begeistert von Kate Winsle! Sie kann wirklich sehr emotional schauspielern und wirkt dabei immer authentisch. Das ist ja selten genug. Darüber hinaus ist sie so herrlich lustig, zumindest wenn sie die entsprechenden Rollen geschrieben bekommt. Ein kleinen Schmunzler gab es auch für den blick auf den goldenen Oscar im Arbeitszimmer es alten Drehbuchautors, zwischenzeitlich hat sie ja selber einen im Schrank.

Jude Law mag ich auch, auch wenn die Rolle in diesem Film kaum unglaubwürdiger, weil kaum überbietbar in Sachen "toller Mann" ist. Ein Witwer mit zwei Kindern, der witzig, erfolgreich, intellektuell und charmant ist, der aussieht wie der "sexiest man alive" und rundum alles kann, sogar weinen! Klasse! Cameron Diaz war auch ok, ich mag sie gerne sehen, auch wenn ich in ihr unterbewusst leider immer in einen komödiantischen Charakter sehe. Ist halt so bei ihr und mir. Augenzwinkern Jack Black
war mal als (halbwegs) ernster Charakter annehmbar, so kenne ich ihn kaum.

Anonsten gibt es in den letzten 20 Minuten noch eine gehörige Portion Kitsch mit Sahnehaube, eine Happy End aus dem Filmlexikon und dazu viel weihnachtliche Stimmung.

Wer also wie ich Stromberg schon ganz gesehen hatte, war vielleicht auch im ZDF hängen geblieben. Und keine Werbung macht den Film sogar noch besser. Augenzwinkern
23.12.2009 16:52
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » Liebe braucht keine Ferien (The Holiday)

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH