DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » Der Hobbit (HDR4) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Hobbit (HDR4)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nch den immer mehr werdenden Inforamtionen zu den beiden Filmen inkl. der hier verlinkten Kurzfilme zu den Drehs, freue ich mich langsam auf die Filme. Denn wie man Peter Jackson aus den HDR Filme kennt, wird er als Perfektionist diese beiden Hobbit zu etwas Großem machen. Hach, wieder zu Weihnachten im großen Saal in diese tolle Fantasy-Welt eintauchen, KinoHerz was willst du mehr?!
08.11.2011 17:01
Profisucher Profisucher ist männlich
Filmexperte


Dabei seit: 22.04.2004
Beiträge: 1.689
Herkunft: zwischen Himmel und Hölle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Trailer ist da.

Sieht klasse aus! Die Vorfreude steigt...

__________________
Gegen das Aussterben der R-Rated-Hollywood-Blockbuster! cool
21.12.2011 14:36 Profisucher ist offline E-Mail an Profisucher senden Beiträge von Profisucher suchen Nehmen Sie Profisucher in Ihre Freundesliste auf
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, die nächsten beiden Dezmber werde ich bestimmtim Kino sein. An die Filme der HDR Reihe habe ich (im Kino) gute Erinnerungen und schon nach den ersten 4 Sekunden des Trailers bin ich "wieder drin", im Auenland und in Tolkiens famosen Fantasy-Welt. Watt schön....
30.12.2011 19:20
Maddy Maddy ist weiblich
Filmexperte


images/avatars/avatar-3070.jpg

Dabei seit: 24.03.2003
Beiträge: 1.081

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dirk Diggler
Ja, die nächsten beiden Dezmber werde ich bestimmtim Kino sein. An die Filme der HDR Reihe habe ich (im Kino) gute Erinnerungen und schon nach den ersten 4 Sekunden des Trailers bin ich "wieder drin", im Auenland und in Tolkiens famosen Fantasy-Welt. Watt schön....


Total. Haben Weihnachten unseren traditionellen "HDR-Extended Edition-Marathon" durchgezogen und - wie jedes Jahr - war ich traurig als alles vorbei war.

Danach den Hobbit Trailer gesehen und direkt ein vorfreudig-wohliges Kribbeln im Bauch gehabt. Und Luke Evans spielt auch noch mit, das is ja dann zu Weihnachten echt WIE Weihnachten großes Grinsen

__________________
Der Teufel ist ein Eichhörnchen !!
13.01.2012 11:57 Maddy ist offline E-Mail an Maddy senden Beiträge von Maddy suchen Nehmen Sie Maddy in Ihre Freundesliste auf
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun doch drei Teile
31.07.2012 08:46
Profisucher Profisucher ist männlich
Filmexperte


Dabei seit: 22.04.2004
Beiträge: 1.689
Herkunft: zwischen Himmel und Hölle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einerseits freue ich mich über die Nachricht, weil man so noch mehr vom Tolkienschen Universum präsentiert bekommt.

Anderseits bin sich sehr skeptisch, wie aus dem relativ überschaubaren Stoff so viel rausgeholt werden soll, dass es für drei Filme reicht, ohne dass man sich langweilt.

__________________
Gegen das Aussterben der R-Rated-Hollywood-Blockbuster! cool
01.08.2012 00:20 Profisucher ist offline E-Mail an Profisucher senden Beiträge von Profisucher suchen Nehmen Sie Profisucher in Ihre Freundesliste auf
olafauge olafauge ist männlich
Filmexperte


images/avatars/avatar-2968.gif

Dabei seit: 02.12.2002
Beiträge: 1.431
Herkunft: Sarstedt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab mich schon gefragt, wie man aus dem buch 2 filme machen will cool
aber 3?

mh... ich lass mich mal überraschen, aber den hobbit selber, wie er von tolkien geschrieben wurde, kann man sicher in einem film erzählen...

aber peter jackson hatte ja schon mal gesagt, das der zweite eher den bogen zwischen dem hobbit und dem herrn der ringe spannt.

__________________
[X] Hier drücken für Fettfleck auf dem Monitor

Meine DVD's
01.08.2012 07:29 olafauge ist offline E-Mail an olafauge senden Beiträge von olafauge suchen Nehmen Sie olafauge in Ihre Freundesliste auf
Mielena Mielena ist weiblich
Im-Kino-Tütenknisterer


Dabei seit: 05.08.2012
Beiträge: 4

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

3 Teile find ich auch etwas lang, wenn es Peter j. allerdings wieder gelingt die Geschichte so zu verpacken wie im Herr der Ringe, dann freue ich mich drauf

__________________
http://www.marken-moebel.com
05.08.2012 18:56 Mielena ist offline E-Mail an Mielena senden Beiträge von Mielena suchen Nehmen Sie Mielena in Ihre Freundesliste auf
knöse knöse ist männlich
Making Of Kommentator


Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 401
Herkunft: St. Gallen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

bin auch ein wenig skeptisch. Aber im Bericht steht ja, dass viel Material aus den Anhängen verwendet wird und dieses Buch ist ja auch ein eigenes Buch. Das heisst das wir wahrscheinlich auch Aragorn wieder antreffen werden. Vielleicht pickt er auch die eine oder andere Geschichte aus dem Silmarillion aus. Freue mich!!!!!

__________________
One man came in the Name of Love
09.08.2012 21:12 knöse ist offline E-Mail an knöse senden Beiträge von knöse suchen Nehmen Sie knöse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie knöse in Ihre Kontaktliste ein
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der zweite Trailer ist da, sieht wieder toll aus und es wird bestimmt gut

23.09.2012 15:03
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer nichts vom Rechtestreit lesen will, hier ist ein fanmade Trailer aller bisherigen Trailer und TV Spots. Mehr Hobbit gibt es z.zt. nicht

http://www.filmjunkies.de/news/hobbit-me...lern-44667.html

Enjoy!
22.11.2012 08:23
Profisucher Profisucher ist männlich
Filmexperte


Dabei seit: 22.04.2004
Beiträge: 1.689
Herkunft: zwischen Himmel und Hölle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir haben den Film in hochauflösendem 3-D gesehen. "Der Hobbit" ist ja der erste Film, der im Kino mit 48 statt 24 Bildern pro Sekunde gezeigt wird.

Jaaaa, es sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus. Das Bild ist so plastig, es wirkt alles noch realistischer als die Realität selbst. Manchmal kommt man sich vor, als wäre man in einem Animationsfilm, dann wieder in einem Videospiel und dann wieder in einer Dokumentation. Aber wahrscheinlich sollte sich jeder selbst ein Bild machen. Ich hoffe aber sehr, dass sich das nicht als Standard durchsetzen wird. Es wirkt doch ein ganzes Stück zu künstlich.

Und der Film? Der ist technisch perfekt, toll ausgestattet und super gefilmt. Die Schauspieler überzeugen, vor allem Martin Freeman als Bilbo. Aber auch die einzelnen Zwerge sind toll und begeistern von der ersten Minute an.

Allerdings hat "Der Hobbit" auch seine Längen, die bei "Die Gefährten" nicht zu spüren waren. Das liegt zum einen daran, dass die visuelle Welt von Tolkien bzw. Peter Jackson schon bekannt ist. Zum anderen fehlt die übergeordnete epochale Geschichte wie bei "Der Herr der Ringe". Es geht ja "nur" um einen Berg und einen Drachen, der einen Schatz hütet.
Peter Jackson hat er sich nicht nehmen lassen und erzählt die Geschichte sehr ausführlich und mit viel Zeit für die Charaktere. Manchmal nimmt er sich zu viel Zeit.
Wirklich viel passiert im ersten Teil eigentlich nicht. Das ganze wird noch mit einigen anderen, neuen Ideen angereichert und soll wohl die zwei folgenden Teile vorbereiten. Es stellt sich aber die berechtigte Frage, ob es wirklich unbedingt drei Filme sein müssen und nicht zwei ausgereicht hätten. Nach der Sichtung des ersten Teils bin ich für ersteres.

Dennoch freue ich mich bereits auf den zweiten Teil, der ja dann im Dezember 2013 starten wird.

__________________
Gegen das Aussterben der R-Rated-Hollywood-Blockbuster! cool
20.12.2012 16:46 Profisucher ist offline E-Mail an Profisucher senden Beiträge von Profisucher suchen Nehmen Sie Profisucher in Ihre Freundesliste auf
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Profisucher
Wir haben den Film in hochauflösendem 3-D gesehen. "Der Hobbit" ist ja der erste Film, der im Kino mit 48 statt 24 Bildern pro Sekunde gezeigt wird.

Jaaaa, es sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus. Das Bild ist so plastig, es wirkt alles noch realistischer als die Realität selbst. Manchmal kommt man sich vor, als wäre man in einem Animationsfilm, dann wieder in einem Videospiel und dann wieder in einer Dokumentation. Aber wahrscheinlich sollte sich jeder selbst ein Bild machen. Ich hoffe aber sehr, dass sich das nicht als Standard durchsetzen wird. Es wirkt doch ein ganzes Stück zu künstlich.


kommt man sich so vor, als schaue man "Unter uns" oder "Lindenstraße"? Diesen Vergleich hatte ich mal irgendwo gelesen. Ich kanns leider noch nicht beurteilen....
20.12.2012 16:52
Profisucher Profisucher ist männlich
Filmexperte


Dabei seit: 22.04.2004
Beiträge: 1.689
Herkunft: zwischen Himmel und Hölle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, der Vergleich passt recht gut.

__________________
Gegen das Aussterben der R-Rated-Hollywood-Blockbuster! cool
20.12.2012 18:30 Profisucher ist offline E-Mail an Profisucher senden Beiträge von Profisucher suchen Nehmen Sie Profisucher in Ihre Freundesliste auf
Dirk Diggler
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich war nun auch drin und kann überraschenderweise nichts Negatives über die neue HFR-3D-Technik sagen. Mir hat es dennoch (oder gerade deswegen?) viel Spaß gemacht. Und um ehrlich zu sein: Der Unterschied zu konventioneller 3D-Rechnik ist mir kaum aufgefallen. Klar, alles war scharf und tiefenscharf, wirkte echt und man war mal wieder mittendrin, im Filmerlebnis. Das kannte ich aber bisher auch von anderen 3D-Filmen, wenngleich ich sagen muss, dass ich vielleicht maximal 5 Filme in 3D gesehen habe. Nun ja, meinetwegen kann sich diese neue Technik gerne durchsetzen, ich habe jedenfalls dadurch nicht das "old school Kinogefühl" verloren, was ja oft zu lesen ist dieser Tage.

Schade ist eigentlich, dass dieser tolle Fantasy-Film in dieser ganzen Diskussion untergeht. Das hat er nicht verdient, denn ich war asap wieder in Tolkiens bzw. Jacksons Welt. Fantastisch wie wieder alles so visuell ansprechend gestaltet worden ist und alle Fantasy-Elemente aus der ersten Trilogie erneut vorkommen. Da haben wir wieder Orks, Trolle, Riesenadler, komische Wolf-Reittiere und natürlich die üblichen Verdächtigen mit den Elben, den Menschen, Zwergen und Hobbits. Dass die Geschichte nicht ganz so episch werden wird - sie konnte es ja auch nicht, bei der Romanvorlage - war ja nun klar und muss man so aktzeptieren. Und dennoch fand ich es toll zu sehen, wie Jackson die Geschichte in die bereits erzählte Geschichte der Ring-Trilogie einnäht, immer wieder Brücken schlägt und auch hier und da kleine Insider einbaut (z.B. Gandalf und der Kronleuchter in Beutelsend). Da wird von einem Necromanten bereichtet, der mächtig zu werden droht und es wird Saurons große Niederlage einbezogen. Auch wenn die Geschichte "kleiner" ausfällt, finde ich es wichtig, diesen bezug zu haben. Dazu kommen weitere Infos zu den Zwergen-Reichen, hier der Untergang dieser Bergfestung.

Und waren Längen drin? Nein, die drei Stunden vergingen wie im Flug, keine Sekunde zu viel oder zu lange hat sich Jackson mit irgendwas beschäftigt. Wer wie ich auch die Langsamkeit bei HDR mag, ist hier bestens aufgehoben. Und die Action war im letzten Drittel ja richtig gut, die Höhlen und auch der letzte Kampf auf der Klippe waren allesamt toll in Szene gesetzt.

Einen weiteren Pluspunkt kriegt der Film für die schön lange Gollum Sequenz. War Gollum toll und sein Spiel mit Bilbo hat Spaß beim Zuschauen gemacht.

Martin Freeman habe ich die ganze Zeit abgenommen, dass er ein kleiner, Nichts-Ahnender und nicht wirklich zu einer Entscheidung kommender Hobbit ist. Seine Art zu schauspielern finde ich immer amüsant und köstlich, er verbindet britische Höfllichkeit und britisches Understatment mit seinem eigenen Witz, der sich besonders in seiner Mimik ausdrückt. Und so kann er nach dem aus allen Träumen gerissenen Arthur Dent wieder einen überforderten Protagonisten spielen, dem Zuschauer-Sympathien sicher reihenweise zufliegen.

Also: Ein würdiges Prequel zu LOTR Trilogie, das mir sehr viel Spaß bereitet hat und mich nächstes Jahr zu Weihnachten wieder ins Kino rennen lässt.
25.12.2012 11:40
Christarus
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Profisucher
Wir haben den Film in hochauflösendem 3-D gesehen. "Der Hobbit" ist ja der erste Film, der im Kino mit 48 statt 24 Bildern pro Sekunde gezeigt wird.

Jaaaa, es sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus. Das Bild ist so plastig, es wirkt alles noch realistischer als die Realität selbst. Manchmal kommt man sich vor, als wäre man in einem Animationsfilm, dann wieder in einem Videospiel und dann wieder in einer Dokumentation. 2013 starten wird.


Ich fand die HFR Version auch gewöhnungsbedürftig und wie oben beschrieben etwas künstlich. Die Ausleuchtung der Charaktere ist eher wie in einer TV Produktion aus dem Studio.

Der Film ist sonst sehr gut.
27.12.2012 17:50
Rittler Rittler ist männlich
Filmexperte


images/avatars/avatar-367.jpg

Dabei seit: 05.03.2003
Beiträge: 1.114
Herkunft: Baden-Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, der Film ist klasse ... Aber die HFR-3D-Technik nervt echt extremstens!!!! Man kommt sich nicht vor, wie in einem Spielfilm, sondern wie in einer Reportage oder einer Fernseh-Soap-Opera. Der typische "cinematic look" geht total verloren ... Und wenn ich sowas will, dann guck ich mir, wie gesagt, ne Soap an ... Aber in nem Kinofilm will ich sowas nicht sehen. Bin mal gespannt, wie sehr man das ganze bei der DVD-Version (ohne 3D) von "Der Hobbit" bemerken wird ....

__________________
Die Zeit ist es: unerforschlich, verschließt sie vor uns, was uns lieb ist.

Mit großer Macht kommt große Verantwortung!

Mei Mischn is tu prodäkt ju! (T3)
31.12.2012 12:01 Rittler ist offline E-Mail an Rittler senden Homepage von Rittler Beiträge von Rittler suchen Nehmen Sie Rittler in Ihre Freundesliste auf
Folken Folken ist männlich
Kabelträger


images/avatars/avatar-3311.jpg

Dabei seit: 27.09.2005
Beiträge: 49

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Rittler
Ja, der Film ist klasse ... Aber die HFR-3D-Technik nervt echt extremstens!!!! Man kommt sich nicht vor, wie in einem Spielfilm, sondern wie in einer Reportage oder einer Fernseh-Soap-Opera. Der typische "cinematic look" geht total verloren ...

Jetzt mal langsam, ich finde es doch stark übertrieben den Film mit "ist klasse" zu beschreiben um dann nur auf der 3D Technik rumzureiten. Ich bin mit Dirk einer Meinung der Film hat mehr Worte verdient und bei der Bewertung sollte man vorallem eins beachten: Im Gegensatz zu Avatar dient hier die 3D Technik zur Untermalung der Story und nicht umgekehrt.
Denn die Story ist ein Meisterwerk wie man es sich für einen Kinofilm nur wünschen kann, ich finde nichts an der Story was ich irgendwie bemängeln könnte. Sie ist aus einem Guss wofür ich Peter Jackson hiermit erstmal ein herzliches Dankeschön aussprechen möchte.
Laola Laola Laola

Er hat sich selbst übertroffen und ist den Hohen Erwartungen mehr als nur gerecht geworden.

Was die 3D Technik angeht, sollte man folgendes beachten:
1. Das man die Aufnahmen der Neuseeländischen Landschaft klar vom Pixelbrei unter scheiden kann ist doch toll - sonst hätte man gleich alles vor Greenscreen drehen können.
2. Die meisten Animationen sind hervorragend gelungen und mit viel Liebe zum Detail erstellt, ich sage nur Trolle, Gollum, Adler und nicht zu vergessen der "Eyecatcher" ganz am Ende, um nur einige zu nennen.
3. Das Problem von verwaschnen Bildern bei schnellen Szenen hält sich in Grenzen, ganz im Gegensatz zu Transformers 3 wo ich kaum was von dem Bildspektakel geniesen konnte weil alles nur so vor meinen Augen verschwam.
4. Die Postproduktion hatte leider nicht genug Zeit, denn selbst am Premierentag wude noch am Film gearbeitet. Dies hatte zur Folge das u.a. schnelle vollanimierte Szenen mit Verfolgungsjagden mehr nach Ingamegrafik aussahen. Bzw. mein Lieblingsfehler nur Stich leuchtet blau wenn Orks in der Nähe sind. Feindhammer und Orkspalter hingegen nicht obwohl sie genauso hätten leuchten müssen. großes Grinsen

Unterm Strich bin ich schon lange nicht mehr von einem Kinofilm so begeistert gewesen, die vereinzelten Mängel an der Animation konnten mir nicht den Spass verderben.
Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung und erwarte eine genauso gut "gegossene" Story wie im ersten Teil.

__________________
[hier Text einfügen]

03.01.2013 16:19 Folken ist offline E-Mail an Folken senden Beiträge von Folken suchen Nehmen Sie Folken in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Folken in Ihre Kontaktliste ein
Rittler Rittler ist männlich
Filmexperte


images/avatars/avatar-367.jpg

Dabei seit: 05.03.2003
Beiträge: 1.114
Herkunft: Baden-Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

zitat von folken:
Jetzt mal langsam, ich finde es doch stark übertrieben den Film mit "ist klasse" zu beschreiben um dann nur auf der 3D Technik rumzureiten. Ich bin mit Dirk einer Meinung der Film hat mehr Worte verdient ...

Das kommt auf den Standpunkt an. Ich als Filmschaffender lege nun mal mein Augenmerk bei einem solchen Werk erstmal auf die technische Seite. Und keiner hat wohl erwartet, dass der Film schlecht wird ... Darum war es mir wichtig, die produktionstechnische Seite hervorzuheben, da es an der inhaltlichen Umsetzung, wie erwartet, nix zu meckern gibt!

__________________
Die Zeit ist es: unerforschlich, verschließt sie vor uns, was uns lieb ist.

Mit großer Macht kommt große Verantwortung!

Mei Mischn is tu prodäkt ju! (T3)
07.01.2013 09:09 Rittler ist offline E-Mail an Rittler senden Homepage von Rittler Beiträge von Rittler suchen Nehmen Sie Rittler in Ihre Freundesliste auf
Michail Michail ist männlich
Nachrichtenübermittlungsoberführer


images/avatars/avatar-3292.gif

Dabei seit: 16.08.2004
Beiträge: 1.455
Herkunft: Much

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Waren jetzt auch drin. Allerdings im schnöden 2D ohne HFR oder sowat.

Ich war trotzdem Begeistert! Gut wir haben ein paar Längen, aber die konnte ich bei HDR genauso finden.
Ich bin der festen Überzeugung, dass nur Jackson mit dieser Vorarbeit diesen Stoff in Szene setzen konnte.
Ich finde es toll wie man Charaktere so tief belechten kann ohne gleich Langeweile zu produzieren.

Die Action ist wie immer gut platziert, einzig finde ich, dass die Jungs da echt viel rennen müssen. Gimli beschwerte sich ja immer ob der langen Strecken, diese Zwerge aber rennen in einem Fort großes Grinsen

Ich freue mich auf den zweiten und dritten Teil!

__________________

DVDprofiler
13.02.2013 10:14 Michail ist offline E-Mail an Michail senden Homepage von Michail Beiträge von Michail suchen Nehmen Sie Michail in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Michail in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Michail anzeigen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » Der Hobbit (HDR4)

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH