DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » His Dark Materials: Der goldene Kompass » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen His Dark Materials: Der goldene Kompass
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Miaka Miaka ist weiblich
Kabelträger


images/avatars/avatar-2427.jpg

Dabei seit: 23.01.2006
Beiträge: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey ich brauch eure hilfe:

(die leute die den film schon gesehen haben)

gerade hat der vater einer klassenkammeradin meiner kleinen schwester (9) angerufen und gesagt seine tochter würde den gerne angucken und meine schwester hätte wohl gemeint sie wolle mit und er könnte sie ja dann mitnehmen.
An sich ja n nettes angebot, aber da ich auch schon den trailer und das making-of gesehen hab war ich mir mit der fsk nicht so sicher, also flux im i-net geguckt (während der papi noch am telefon war) und festgestellt fsk 12. für mich ein klarer fall: NEIN!!
allerdings möcht ich da gern eure einschätzung dazu hören, da sich die lieben von der fsk ja auch mal ab und zu vertun (allerdings meiner meinung nach öfter in die falsche richtung).
Was würdet ihr dazu sagen? ich möcht meiner schwester wenigstens ne anständige erklärung geben wenn sie was nicht darf was andere in ihrer klasse dürfen. (bis jetzt musste sie sich mit "wenn deine klassenkammeraden irgendwann amoklaufende, verdummte idioten werden ist mir das egal, aber DU nicht!!" zufrieden geben)

__________________
FFN- Überlebende

Wirtin im Tänzelnden Pony

11.12.2007 20:10 Miaka ist offline E-Mail an Miaka senden Beiträge von Miaka suchen Nehmen Sie Miaka in Ihre Freundesliste auf
Ally
Kabelträger


Dabei seit: 06.03.2005
Beiträge: 27

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Miaka
Was würdet ihr dazu sagen? ich möcht meiner schwester wenigstens ne anständige erklärung geben wenn sie was nicht darf was andere in ihrer klasse dürfen. (bis jetzt musste sie sich mit "wenn deine klassenkammeraden irgendwann amoklaufende, verdummte idioten werden ist mir das egal, aber DU nicht!!" zufrieden geben)


Ein bisschen spät, aber vielleicht für die Zukunft ;-)

Im Prinzip ist es kein Problem ein jüngeres Kind mit in einen FSK 12 Film zu nehmen, denn:

PG (Parental Guidance) – von 6 bis 12 immer möglich
Haben Filme die Kennzeichnung „Freigegeben ab 12 Jahren" erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge steht grundsätzlich den Eltern zu. Eine erziehungsbeauftragte Person, die von den Eltern (=Personensorgeberechtigte) autorisiert ist, reicht nicht aus.

Quelle: FSK

Also wenn, dann nur mit den Eltern. Obwohl ich bezweifle, dass das am Eingang jemand überprüft... aber als Erklärung wird das für eine 9-jährige wohl ausreichen.

Heute war ich meinen beiden Kindern (10 und 11 Lenze) in dem Film und sie waren beide angemessen beeindruckt. Ein richtiger Kinderfilm ist das aber eigentlich nicht, dafür ist er schon zu düster.

Die Bücher habe ich noch nicht gelesen, aber sie liegen schon festlich verpackt als Weihnachtsgeschenk für meinen Göttergatten hinterm Kleiderschrank. Ganz uneigennützig, versteht sich großes Grinsen .

Mir hat der Film übrigens sehr gefallen, aber Fantasy bin ich sowieso verfallen. Ich mochte einfach alles daran, was sich vielleicht auch daraus erklärt, dass ich die Bücher nicht kenne. Die Charaktere fand ich stimmig, die Story gefiel mir, die Dämonen waren fantastisch animiert und fügten sich super ein, ebenso die Eisbären, an den Schauspielern gibt es nichts zu meckern... tja, ein zauberhafter Augenschmaus war es eben.

Und, was sehr wohltuend war - es gibt keine völlig überdrehten Nebenfiguren, die einem nach 10 Minuten mit ihrem nervtötenden Geplapper auf den Wecker fallen.

Feiner Film smile
21.12.2007 22:23 Ally ist offline E-Mail an Ally senden Beiträge von Ally suchen Nehmen Sie Ally in Ihre Freundesliste auf
Willow Willow ist weiblich
has boobs, reads comics


images/avatars/avatar-3258.jpg

Dabei seit: 05.02.2003
Beiträge: 4.162
Herkunft: Gallifrey

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh, hab hier noch gar nicht geschrieben, war am Dienstag drin, dank meiner Begleitung gleich die ersten fünf Minuten verpaßt, ich weiß schon, warum ich mittlerweile am liebsten allein gehe - muss ich auf niemanden Rücksicht nehmen. -.-
Ich bin faul, ich kopier mich selbst aus einem anderen Forum.

Zum Thema Buchkopie 1:1, wie es andernorts schon hieß:
Ja und nein. Fast alles, was man im Film findet, gibt es so im Buch, es wurden sich keine großen Freiheiten zu Neuinterpretationen bestehender Szenen erlaubt. Finde ich bei einer Romanverfilmung lobenswert. Allerdings ist die Handlung furchtbarst zusammengestückelt worden, als hätte man fünf Seiten verfilmt, dann acht ausgelassen, dann wieder vier verfilmt, zehn übersprungen... Ich finde es nicht so ärgerlich wie bei "Eragon", wo man sogar als Nichtleser spürt, dass einfach zu viel fehlt, aber ich war beim Ansehen doch immer wieder sehr enttäuscht. Da ich schon weiß, was noch alles kommen wird, ist das Ganze doch eher ein schwacher Auftakt, denn die wirklich fantastisch-epischen Ausmaße sind für den Zuschauer noch kein Stückchen abzusehen.
Als Kinderbuch würde ich "His Dark Materials" nicht zu leichtfertig bezeichnen. Wenn überhaupt Jugendbuch und für ein volles Verständnis sollte man doch schon viel Konzentration mitbringen - es ist ein Fantasyroman, der eben nicht auf Königshäuser und schon bestehende offene Kriege setzt, aber auch mit den jungen Protagonisten sind die Zusammenhänge für Kinder kaum zu überblicken, da das Thema Religion/Glaube noch ein sehr großes ist... wobei das jetzt schon aus Nebensätzen verbannt wurde, dass es mich nicht wundert, wenn man das noch irgendwie versucht zu umgehen.

Wie schon in HdR setzt man nicht darauf aus einem Buch wirklich einen Film zu machen. Das kann ich nachvollziehen, weil der zweite Band der kürzeste ist und im dritten eine Menge passiert, die Handlung neu einzuteilen ist daher vernünftig. Leider ist das Ende des Films daher für Leser extrem unbefriedigend. Was im Film endet wie der Aufbruch in den nächsten Showdown mit hoffnungsfrohen Gesichtern gibt im Buch einen wunderschönen WTF nooooooo Moment ab. Das wurde damit auf den Anfang des zweiten Films verlegt, wahrscheinlich möchte man dann einfach mit dem Paukenschlag beginnen. Aber grade diese Taktik hat mir den Film vermiest. Abgesehen davon, dass Lyras Reise wirklich sehr abgehackt daher kommt, wurde viel zu sehr auf die Actionelemente gesetzt. Die Figuren kommen kaum zur Ruhe, um ihren Charakter besser zu entfalten.

Zu Brenners Bewertungspunkt:
Spoiler


Als Film an sich find ich ihn aber großartig. So soll CGI eingesetzt werden. So und nicht anders. Kann mich Kenshins Lobeshymnen nur anschließen. Ich fand Pan (und die anderen Dämonen) im Trailer schon toll, aber im Film ist das Zusammenspiel perfekt gelungen. Das Fell bewegt sich mit dem Wind in nicht perfekten Formen, die Übergänge von einer Tierform zur anderen sind flüssig und die Mimik wirkt kein Stückchen albern - was für sprechende Tiere mal was heißen will. Besonders die Wildkatzenform ist ganz genau so, wie ich sie mir immer vorgestellt hab. Großes Lob ans Team. Für jeden Menschen im Hintergrund muss ein Tier daher und alles sieht super belebt aus. Die Schauspieler agieren allerdings auch in perfekter Harmonie. Wenn Mrs Coulter in ihren Affen hochnimmt oder Lyra mit Pan redet und ihn dann trägt - die Illusion ist perfekt.
Nicole Kidman erntete ja unfairerweise vorher schon Buhrufe, weil sie blond statt dunkelhaarig ist. Augen rollen Das ist echt zu kleinlich. Als Schauspielerin ist sie einfach super und bringt einfach die passende Aura für die Rolle mit. Ich hoffe mal, dass sie den späteren Szenen gewachsen sein wird. Von Daniel Craig war ich weniger begeistert, was allerdings an der Szene liegt in der
Spoiler


Dakota Blue Richards war eine gute Wahl, ihre Lyra ist abenteuerlustig, forsch, sehr eigenwillig und kommt dennoch nicht so wahnsinnig altklug daher. Nur ein Minuspunkt an die Drehbuchschreiber, die Dualität ihres Charakters kommt kein Stück rüber. Sie liest das Alethiometer, die absolute Wahrheit, dabei ist sie selbst eine brillante Lügnerin - den Aspekt hätte man mehr betonen können.

Der Film dauert keine zwei Stunden, irgendwie arm. *schnief* Und "The Subtle Knife" ist erst für 2009 angekündigt. geschockt Da steht noch nichts fest. *waaaaaah*
Ja, mein Unmut ist irgendwie noch riesig. Aus Sicht einer Verfilmung ist es irgendwie eine kleine Katastrophe, aber als Film für sich betrachtet, gefielen mir Schauspieler, wie Charaktere, die perfekten Effekte, die schönen Kamerafahrten - als Komplettpaket ein schöner Fantasyfilm mit Unterhaltungswert. Leider konnte ich nur die deutsche Synchro sehen, freue mich schon sehr auf den O-Ton mit Ian McKellen.

Noch was zum Schluß mit Spoiler für Teil 2 (be warned) (nochmal extra fett, damit's euch nicht geht wie Brenner ^^'' )
Spoiler



@Miaka
Der Sprung von FSK6 auf 12 ist ja sowieso ziemlich groß, in 6 Jahren entwickeln sich Kinder teilweise doch sehr schnell, daher finde ich die Regelung gut, dass man in Begleitung eines Erwachsenen ja mit 9 schon rein kann. Bedeutet allerdings auch, dass man nicht pauschalisieren kann, ich hätte mich mit 9 sehr über den Film gefreut, meine Cousinen hätte ich in dem Alter auch mit reingenommen. Es gibt eine Szene, die die FSK12 rechtfertigt (weil Eltern sich dann vielleicht zwei Mal überlegen, ob sie reingehen). Im weiteren Verlauf der Filme müßte die Geschichte selbst schwieriger werden (wenn ich so an die Bücher denke), aber ganz ehrlich, wer z.B. HP 4 und 5 kennt, kann in den Kompass erst recht. Nicht so düster und dank der Dämonen gibt's einen gewissen Kuschelbonus. Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Willow: 24.12.2007 15:45.

21.12.2007 22:25 Willow ist offline E-Mail an Willow senden Homepage von Willow Beiträge von Willow suchen Nehmen Sie Willow in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Willow anzeigen
Brenner Brenner ist männlich
Stuntdouble


images/avatars/avatar-2621.gif

Dabei seit: 11.11.2004
Beiträge: 169
Herkunft: Salzburger in Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

[quote]Original von Willow
Noch was zum Schluß mit Spoiler für Teil 2 (be warned)
Spoiler


das mit spoiler für Teil 2 hab ich überlesen, sch....schade! Bin Grad beim lesen von Teil 2 und wußte noch nicht das Grumman und Parry ein und die selbe Person sind, aaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh geschockt
tja, Lesen können hilft großes Grinsen

Spoiler


__________________
Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich lediglich durch den Erfolg.

Meine DVDs
23.12.2007 22:57 Brenner ist offline E-Mail an Brenner senden Beiträge von Brenner suchen Nehmen Sie Brenner in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Brenner in Ihre Kontaktliste ein
knöse knöse ist männlich
Making Of Kommentator


Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 401
Herkunft: St. Gallen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

War vorgestern drin. Ich war von Anfang an kritisch, aber aufgrund der Vorschusslorbeeren habe ich ihn mir doch noch angesehen. Ich war ziemlich enttäuscht. Bis es mal spannend wurde verging eine Ewigkeit. Und auch dann war er auch nicht extrem überzeugend.

Ausserdem habe ich persönlich immer Mühe damit wenn Hexen und Dämonen als etwas Gutes dargestellt werden.

Schlecht war er sicher nicht, aber auch nicht sehr überzeugend.

6 von 10 besoffenen Bären

__________________
One man came in the Name of Love
29.12.2007 14:38 knöse ist offline E-Mail an knöse senden Beiträge von knöse suchen Nehmen Sie knöse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie knöse in Ihre Kontaktliste ein
Willow Willow ist weiblich
has boobs, reads comics


images/avatars/avatar-3258.jpg

Dabei seit: 05.02.2003
Beiträge: 4.162
Herkunft: Gallifrey

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von knöse
Ausserdem habe ich persönlich immer Mühe damit wenn Hexen und Dämonen als etwas Gutes dargestellt werden.

"Dämon" ist in diesem Fall aber nur ein Wort. Die Dämonen in Lyras Welt sind Teile der eigenen Seele und nicht mit irgendwelchen gehörnten Fabelwesen gleichzusetzen. Einiges in Lyras Welt hat einen anderen Namen als in unserer. Das käme in Buch 2 deutlich raus, ich bin ja gespannt, ob der Film das dann auch einbauen wird.

Und warum müssen Hexen alte Frauen sein, die in Knusperhäusern leben und Kinder fressen? Find's noch immer etwas unverständlich, dass es auf der einen Seite die bösen Frauen aka Hexen gibt und auf der anderen die weisen alten Männer, die man einfach Magier betitelt. <.< >.>
29.12.2007 14:44 Willow ist offline E-Mail an Willow senden Homepage von Willow Beiträge von Willow suchen Nehmen Sie Willow in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Willow anzeigen
knöse knöse ist männlich
Making Of Kommentator


Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 401
Herkunft: St. Gallen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei Hexen habe ich nicht an alte Frauen gedacht. Eher an jüngere Damen, denen man es nicht ansieht. Aber auf jeden Fall auf der bösen Seite. Dasselbe giltet für mich auch für Magier.

__________________
One man came in the Name of Love
30.12.2007 23:52 knöse ist offline E-Mail an knöse senden Beiträge von knöse suchen Nehmen Sie knöse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie knöse in Ihre Kontaktliste ein
EinFremder EinFremder ist männlich
Insider


images/avatars/avatar-3207.jpg

Dabei seit: 09.11.2005
Beiträge: 758
Herkunft: Absurdistan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So wirklich schlecht ist der Film nicht, aber mir hat er dennoch nciht gefallen. Vor allem weil er relativ spannungsarm war und man parktisch alles vorhersagen konnte. Die Story hat keinerlei überaschenden Wendungen. Man hätte (auch im Hinblick auf die Fortsetzungen) mehr Wert auf die Darstellung dieses besonderen Universums legen können, zu vieles bleibt shcleierhaft.
Die Charaktere sind dfaür ganz gut dargestellt (obwohl mir eigentlich jedes rotzgörige Kind als Hauptfigur auf die Nerven geht) und auch die schauspielerischen Leistungen sind gut.
Extra Pluspunkte gibts für die Optik des Films, natür für die Eisbären und für Nicole Kidman (Hervorragende Schauspielerin in einem wunderbraen Kleid!).

Da bei mir aber keine Spannung aufkam und ich mich nur mässig unterhalten fühlte, gibts nur

5 von 10 Punnkten

Nachtrag: @knöse: Du hast merkwürdige Vorstellungen. Begriffe wie Hexe und Magier sind doch völlig wertneutral. Beide Figuren sind in den Legenden, Sagen und Märchen der Welt sowohl mit "bösen" als auch mit "guten" Indiviuen besetzt. Und so auch in Filmen und Büchern.

__________________
Delphine sind schwule Haie!

Nichts ist wahr, wenn es dich nciht zum Lachen reizt. (Hagbard Celine)

Der Zyniker ist ein Mensch, der sich beim Duft von Blumen nach dem Sarg umschaut. (H.L.Mencken)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von EinFremder: 02.01.2008 11:43.

02.01.2008 11:41 EinFremder ist offline E-Mail an EinFremder senden Beiträge von EinFremder suchen Nehmen Sie EinFremder in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie EinFremder in Ihre Kontaktliste ein
smilla smilla ist weiblich
Filmexperte


images/avatars/avatar-3317.jpg

Dabei seit: 19.01.2003
Beiträge: 1.138
Herkunft: Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Vergleich Buch/Film schneidet der Film sicher nicht so gut ab, wie er könnte. Ich hab ja erst kürzlich das Buch gelesen, sodaß sehr vieles noch voll in meinem Kopf war, was mir dann im Film gefehlt hat oder ganz anders dargestellt wurde.


Spoiler


Super gemacht, keine Frage, sind die Daemonen sowie die Eisbären inklusive Kampf!

Da fällt mir noch was ein: Gibts eigentlich einen Grund, warum der Daemon von Mrs. Coulter nicht spricht? Die anderen reden doch immer, oder?

__________________
Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.

(unbekannt)

13.05.2008 10:39 smilla ist offline E-Mail an smilla senden Beiträge von smilla suchen Nehmen Sie smilla in Ihre Freundesliste auf
Hoshy
No User


Dabei seit: 02.02.2005
Beiträge: 1.670

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab gerade alle drei Bücher durch und der Affe von Mrs. Coulter spricht tatsächlich hin und wieder mit ihr. smile

__________________
*winke*
13.05.2008 11:42 Hoshy ist offline Beiträge von Hoshy suchen Nehmen Sie Hoshy in Ihre Freundesliste auf
Hoshy
No User


Dabei seit: 02.02.2005
Beiträge: 1.670

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Optisch ein Fest, dachte ich gerade, auch wenn der Zuschauer teilweise erschlagen wird von der durchaus sehenswerten CGI. Die Bären waren klasse animiert und auch die anderen Dämonen waren hübsch anzusehen, auch wenn ich oft das Gefühl hatte, dass ihre Augen extrem künstlich und leblos wirkten.
Ansonsten war das solide Fantasie-Unterhaltung, die jedoch weit von der Tiefe der Bücher entfernt ist. Die Figuren bleiben blass und es wirde geradezu durch die Geschichte gehetzt das man sich außer an Lyra an nichts klammern kann. Zudem bleibt einem die Welt, in der in diesem Teil alles spielt seltsam fern.
Das man das Buch nicht komplett umsetzen konnte war klar, dennoch fehlt hier die Seele der Romane. Der religiöse Konflikt ging mir ebenso ab, vor allem, da ja vor allem die zwei anderen Bücher im Grunde darauf aufbauen. (Man denke nur an die "letzte Schlacht"...)

Was bleibt ist irgendwie blass, aber für 12 Jährige durchaus unterhaltsam.

__________________
*winke*
14.06.2008 18:43 Hoshy ist offline Beiträge von Hoshy suchen Nehmen Sie Hoshy in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » His Dark Materials: Der goldene Kompass

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH