DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dirk Diggler
unregistriert
Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Filmdaten

Deutscher Titel Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
Originaltitel Life of Pi
Produktionsland Vereinigte Staaten[1][2][3]
Originalsprache Englisch, Tamil, Französisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 127 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[2], JMK 10[3]

Stab

Regie Ang Lee
Drehbuch David Magee
Produktion Ang Lee, Gil Netter, David Womark
Musik Mychael Danna
Kamera Claudio Miranda
Schnitt Tim Squyres

Besetzung


Suraj Sharma: Pi Patel
Irrfan Khan: erwachsener Pi Patel
Ayush Tandon: Pi Patel (Alter: 11/12)
Gautam Belur: Pi Patel (Alter: 5)
Adil Hussain: Santosh Patel
Tabu: Gita Patel
Ayan Khan: Ravi Patel (Alter: 7)
Mohd Abbas Khaleeli: Ravi Patel (Alter: 13/14)
Vibish Sivakumar: Ravi Patel (Alter: 18/19)
Rafe Spall: Schriftsteller
Gérard Depardieu: Schiffskoch

Inhaltsangabe

Pi Patel (Suraj Sharma) ist der Sohn eines indischen Zoodirektors und begleitet seine Eltern auf einem Ozeandampfer, auf dem auch die Tiere des Tierparks untergebracht sind. Die Familie will samt Zoo nach Amerika auswandern. Während der Reise geraten sie in einen Sturm, in dem das Schiff kentert. Seitdem treibt Pi auf einem Rettungsboot mitten auf dem Ozean dahin. Er hat Schiffbruch erlitten und der einzige Mitüberlebende, mit dem er sich das Rettungsboot teilen muss, ist ein gefährlicher bengalischer Tiger namens Richard Parker. Auf wundersame Weise baut Pi eine unerwartete Verbindung zu dem angsteinflößenden Tier auf und muss seinen gesamten Einfallsreichtum und Mut aufwenden, um Richard Parker zu dressieren und sie beide zu retten. In den 227 Tagen, die der Teenager auf hoher See verweilen muss, stehen ihm einige schicksalhafte Abenteuer und Erlebnisse bevor ...

Trailer



Life of Pi ist ein visuell berauschender Film mit der Möglichkeit, nach dem Ende über das Wesen des Menschen zu philosophieren. Bis dahin rührt einen die Geschichten des schiffbrüchigen Jungen und die diversen (Natur)Abendteuer sind interessant anzuschauen. Der (CGI)Tiger ist zwar gewöhnungsbedürftig, es gibt aber nur wenige schlecht gemachte Stellen. So z.B. der Angriff auf das Zebra aus dem Versteck unter der Abdeckplane. Ansonsten aber schöpft Ang Lee die Möglichkeit aus, mit einem animierten Tiger auch katzenhafte Gesten zu visualisieren (was mit einem echten Tiger sicher schwerer wäre) und so dem Zuschauer den Eindruck zu vermitteln, der Tiger verstünde bzw. verhielt sich einer Situation angemessen. Insbesondere das Ende hat mir sehr gut gefallen und gibt der gesamten Handlung noch einmal eine Tiefe, die man bis dahin nicht vermutet hätte.

Spoiler


DAS hat mir dann sehr gut gefallen. Insgesamt ein schöner Film, mit tollen Bildern und einem schiffbrüchigen Jungen, der scheinbar
Spoiler
02.03.2013 13:49
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
DieSeher.de Forum » Filme & Fehler » Filme » Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH