DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 164 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Manchmal hasse ich mein Hobby...
Xinau

Antworten: 33
Hits: 11.062
04.01.2004 09:36 Forum: Laberecke


Das fieseste, was mir in Bezug auf VHS bzw. Timeraufnahme aus dem TV geschehen war, ist zwar schon ein paar Jahre her, aber es regt mich bis heute noch auf.
Auf einen sogenannten Privatsender (RTL meiner Erinnerung nach) lief der Zweiteiler "Die Tommyknockers". Den ersten Teil konnte ich persönlich aufnehmen, für den 2. Teil musste ich den Timer aktivieren, weil wir an diesem und den darauffolgenden Tag aus familiären Gründen nach Außerhalb mussten. Aus persönlicher Erfahrung schlug ich beim Timer am Filmende gute 10 Min. mehr auf, als in der TV-Zeitschrift angegeben an.
Als ich dann am Abend des folgenden Tages des 2. Teil ansehen wollte (bis dato kannte ich nur das Buch), hätte ich am liebsten den Videorecorder mitsamt TV aus dem Fenster schmeißen können. Aus irgendwelchen mir unerklärlichen Gründen hatte der Privatsender sein Programm an diesem Abend um eine gute halbe Stunde nach hinten verschoben. Argh!!! Ärgerlich

Genauso erging es mir zu Weihnachten, als ich die morgendliche Wiederholung von dem Zeichentrickfilm "Auf der Suche nach El Dorado", der laut Zeitschrift um 10.20 Uhr anfangen sollte, aufnehmen wollte. Kurz vor 10.00 Uhr schob ich eine Videokassette in den Recorder, um zu sehen, ob sie noch leer wäre. Als ich dann auf Pro7 umschaltete, musste ich entdecken, dass der Zeichentrickfilm schon lief. Laut Video-Text seit 09.55 Uhr, laut TV-Zeitschrift um 10.20 Uhr.
Thema: Wie gross seid ihr?
Xinau

Antworten: 81
Hits: 27.595
30.12.2003 08:05 Forum: Laberecke


Laut meinem Personalausweis bin ich 1,58 m, wobei es in der Realität genaugenommen 157,5 cm sind. Zumindest bei meiner letzten Messung vor drei Monaten beim Arzt und ich glaube nicht, dass ich seit dem geschrumpft bzw. gewachsen bin - und wenn doch, dann wäre ich ein medizinisches Wunder, da ich Mitte Dreißig bin großes Grinsen
Thema: keine kleckse, kein abrutschen
Xinau

Antworten: 33
Hits: 10.058
07.12.2003 10:38 Forum: Offtopic-Umfragen


Ich bin in den 70gern eingeschult worden, da gab es die Geha- und die Pelikan-Schreiber, lediglich diese zwei Fraktionen (Lamy kam ewig später). Je nachdem, welche Schule man in unserer Stadt besuchte, wurde vorgeschrieben, welche Marke zu kaufen war (ohne Scherz!). Wir aus dem Norden hatten Pelikan, je mehr südlich man kam, umso mehr Geha-Leute gab es.
Ich hatte also die Wahl zwischen einem roten oder blauen Pelikan (mehr gab es 1975 nicht). Mein Bruder erhielt blau, ich rot. Aber unsere ersten Füller hatten eingravierte Namen!!! Naja, bei ungefähr 24 Schüler/innen (alle mit Pelikan) macht das auch extrem viel Sinn, seinen Füller irgendwie zu markieren.

Später ab der 7. Klasse habe ich mir vom Taschengeld selbst Füller gekauft. Anfang der 80ger kamen farbige Tintenpatronen auf, und für jede Farbe benötigte man einen anderen Füller. Und so hatte ich mehrere Billig-Dinger für rot, schwarz, grün und lila. Das Problem war nur, dass die farbige Tinte die Federn der Füller relativ schnell kristallisieren ließ und ich mich erinnern kann, die Füller alle ein oder zwei Monate mit Spüli reinigen musste, damit sie nicht verstopften.

Heute benutze ich jeden Füller, der mir so zwischen die Finger gerät, wobei ich die Wahl zwischen einem Pelikan (mittlere Feder), einem Lamy (weiche, breite Feder) und einem Schneider (harte Feder) habe. Je nach Stimmung und Bedarf.

Aber einen Geha besitze ich bis heute nicht!!!
Thema: Enden über die ihr euch aufgeregt habt
Xinau

Antworten: 23
Hits: 10.426
22.11.2003 08:44 Forum: Smalltalk


Als ich den Thread gelesen hatte, fiel mir spontan ein Film ein (der im großen und ganzen gar nicht schlecht war). Monty hatte dieselbe Meinung:

Zitat:
Original von monty:
A.I. den abspann ca. 10 min. früher, und das ende wär nach meinem geschmack gewesen...


Genau das waren die Reaktionen von meinem Kerl und mir, als wir den Film gesehen haben. Aber die Amis schaffen es einfach nicht, einen kleinen Jungen (auch wenn er "nur" ein Mecha ist) kein Happy-End erleben zu lassen. Die Aliens waren meinem Geschmack nach "too much" (und absolut überflüssig).
Der kleine Mecha, der für alle Ewigkeit die blaue Fee anschaut, das wäre mal ein "nichtvorhersehbares" Ende gewesen. Aber das ist doch ein Film von Steven Spielberg, verlangt man da tatsächlich ein realistisches (wenn auch grausames) Ende???
Thema: Du wohnst noch bei Mutti? Wie uncool
Xinau

Antworten: 77
Hits: 25.812
25.10.2003 07:55 Forum: Offtopic-Umfragen


Mit meinen 34 Jahren (+ Ehemann) wohne ich selbstverständlich nicht mehr zuhause, sondern in einer Mietwohnung. Wir sind aber auf der Suche nach einem Haus, doch bislang wurde uns noch nicht das richtige angeboten.

Ich muss allerdings sagen, dass ich erst mit 23 Jahren aus dem Hotel Mama ausgezogen bin. Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umhöre, war ich relativ alt, die meisten hatten ihre erste Wohnung mit 19 oder 20 Jahren. Aber was soll's? Ich habe mich damals eben pudelwohl bei meinen Eltern und Bruder gefühlt. Ich hatte mein eigenes Zimmer, meine Mutter hat meine Wäsche gemacht, täglich gab's etwas warmes und leckeres zu essen, der Kühlschrank war für einen kleinen Snack immer voll.
Außerdem habe ich damals nicht sonderlich verdient, grade mal knapp 1000 DM netto, da wird es ein wenig schwer mit einer eigenen Wohnung, vor allem wenn man Single ist.
Thema: Seid ihr Singles oder in einer Beziehung?
Xinau

Antworten: 84
Hits: 23.140
22.10.2003 05:53 Forum: Offtopic-Umfragen


@ Smilla und Linny: Danke für die Glückwünsche.
Smilla, da hast du richtig geraten, es wird ein Schnuller (ich hätte als Antwort ja auch sagen können, ein dicker fetter Bernhardiner, wie in der Autowerbung Freude )
Thema: Seid ihr Singles oder in einer Beziehung?
Xinau

Antworten: 84
Hits: 23.140
18.10.2003 07:33 Forum: Offtopic-Umfragen


Vor rund 9 Jahren lernte ich meinen Mann in der Disco kennen, ein Jahr später zogen wir zusammen und seit vier Jahren sind wir glücklich (ich nehme an, er ist es auch großes Grinsen ) verheiratet. Nächstes Jahr im Juni sind wir dann eine vollständige Familie, wenn nichts schief geht. Toi, toi, toi *auf Holz klopfen*.

Zuvor war ich aber eigentlich meist ein unglücklicher Single. Als Single gibt es selbstverständlich auch glückliche Momente, man kann ausgehen wann man will, wohin man will und mit wem man will. Man kann spontan über Wochenende einen kleinen Trip machen, muss sich im Urlaub an keinerlei Regeln halten usw. Aber ich frage mich, was macht man in der restlichen Zeit? An den Wochenenden und im Urlaub war ich als Single glücklich, keine Frage, aber leider hat das Jahr 365 Tage und was ist an den restlichen Tagen? Da machte mir das Single-Dasein überhaupt keinen Spaß. Zumal die Zeitspanne zwischen meinen Beziehungen meist drei Jahre dauerte (außer meinen Mann, den lernte ich zwei Monate nach meiner letzten Beziehung kennen).
Thema: Osmosis Jones
Xinau

Antworten: 7
Hits: 4.385
04.10.2003 06:48 Forum: Filme


Erstaunlich, wieviele Leutchen Premiere haben großes Grinsen
Ich selbst habe ihn letzte Woche auch gesehen, die Mischung Zeichentrick und Realfilm ist gut gelungen. Man könnte den Film auch als eine Art Hardcore-Version von "Es war einmal ... der menschliche Körper" (oder so ähnlich) sehen. Da gab es doch mal diese Zeichentrickserie über den menschlichen Körper...

Meiner Meinung nach ist der Film sehenswert *Daumen hoch*.
Thema: Direkt in die Kamera
Xinau

Antworten: 24
Hits: 10.499
28.09.2003 09:41 Forum: Smalltalk


Eindeutig zu der Aufzählung gehört:

Malcom mittendrin

Und bei Kuffs - ein Kerl zum Schießen ist es auch so (hast Recht Mermaidwaiting Freude ).

Ich meine auch bei Waynes World 2 ist es ebenfalls so (aber da kann ich mich auch ein wenig irren).

Ferris macht blau - das ist Kult und ohne Zuschauer-direkt-Ansprache wäre der Film nur halb so gut.
Thema: Zuviel Sex im Fernsehen?
Xinau

Antworten: 37
Hits: 10.451
27.09.2003 06:39 Forum: Umfragen


Zitat:
Original von Mr. Anderson:
Wir kaufen das nach...hmmm...auf welchen duft stehen denn die mädels?


Das kann doch nur ein Duft von Axe sein. Laut Werbung werden die Männer doch von allen Frauen sofort abgeknutscht Riesenmund
(da sieht man mal, wie weit Werbung uns tatsächlich beinflusst Augenzwinkern )
Thema: Brauch paar Filmempfehlungen
Xinau

Antworten: 9
Hits: 3.502
25.09.2003 19:46 Forum: Smalltalk


Nun ja, mir fällt zu "a)" spontan Lethal Weapon (1 bis 4) ein. Und bei "b)" kann man sich nahezu jeden Jackie Chan-Film reinziehen (wobei insbesondere bei Rush Hour und Shanghai Moon (oder so ähnlich) auch coole Sprüche bei sind).
Thema: Zuviel Sex im Fernsehen?
Xinau

Antworten: 37
Hits: 10.451
25.09.2003 19:30 Forum: Umfragen


Mir stellt sich die Frage, was heißt überhaupt "Sex im Fernsehen"?

Bei bestimmten Filmen rechnet man ja förmlich mit nackter Haut, und da ist es meines Erachtens nach auch nicht besonders schlimm (gutes Beispiel: Die blaue Lagune). Einige Szenen müssen meines Erachtens nach nicht unbedingt detailliert gezeigt werden. Zum Beispiel in "Lost Boys" verbringen Star und Michael ja auch die Nacht zusammen und im Prinzip weiß man, dass sie sicherlich auch .... (naja, ihr wisst schon großes Grinsen ) haben, aber man sieht es einfach nicht richtig. Der Film (und sicherlich auch andere) zeigen, dass halt nicht "alles" gezeigt werden muss, um den Sinn zu verstehen.

Werbungen für bestimmte Dinge wie Duschzeug lassen sich halt am Besten mit nackten Tatsachen rüberbringen. Obwohl ich mich frage, ob unbedingt eine nackte Schönheit von hinten gezeigt werden muss.

Also die 0190-Sexline-Nummern haben mich persönlich schon immer aufgeregt, vor allem wenn man nachts mal einen Video-Film per Timer aufnehmen will. Klar, man kann vorspulen, wenn "Ruf mich an" kommt. Aber ich habe auch schon jugendfreie Filme nachts aufgenommen, die mit solcher Werbung gespickt waren (irgendeine Nacht-Wiederholung der Zurück in die Zukunft-Filme). Stellt euch mal vor, ich hätte die Kassette meiner 12-jährigen Nichte geschenkt? Ich glaube, die Eltern hätten mich gelyncht, aber locker.

Und außerdem frage ich mich allen ernstes, wieso in manchen Musikvideos extrem dürftig bekleidete Mädels herumhüpfen und mit ihren "Melonen" herumwackeln (ich will als Emanze auch mal knackige Männerpos sehen Sabbern ).
Thema: Terminator 1 DVD - Enttäuschung
Xinau

Antworten: 16
Hits: 6.254
25.09.2003 19:16 Forum: DVD-Zone


@ Uncle Bush: Ich habe mal nachgesehen, die DVD ist tatsächlich von MGM. Und wie du selbst bemerkt hast (ich habe mir den Cover gaaanz gründlich durchgelesen), gibt es nirgendwo einen Hinweis auf eine supergekürzte Version. Es hätte mich ja schon stutzig machen sollen, dass auf der DVD nur die deutsche Sprachausgabe (und nicht wie bei allen anderen meiner DVDs auch englisch und z.T. sogar spanisch) aufgeführt ist. Naja, in Zukunft werde ich skeptischer sein.

Da ich Horrorfilme Vampir liebe (hey, ich glaub' ich bin als Frau nicht wirklich normal) werde ich mich zukünftig nur noch auf 18er-Versionen stürzen. Ich bekomme eher einen psychotischen Schaden von gekürzten Versionen als vom Horrorfilm selbst Verrückt .

Was mich am allermeisten aufregt, ist dass man die Filme nicht umtauschen kann. Ich meine, da kauft man Terminator (hey, ich liebe so einen Sci-Fi-Horror-Kram), ohne zu wissen, dass radikal gekürzt wurde, und kann die DVD nicht mehr umtauschen, weil die Folie abgerissen wurde (bei uns kann man nur versiegelte DVDs umtauschen, wie wahrscheinlich überall). Ich kann alles mögliche umtauschen, das mir nicht gefällt bzw. falsch angepriesen wird (z.B. Klamotten, Möbel, sogar Autos), aber bei DVDs, CDs, PC-Spielen kauft man die Katze im Sack. Ich verstehe zwar, warum es so ist (kaufen, Kopie machen, zurückbringen! das machen bestimmt einige), finde es aber trotzdem eine reine Geldmacherei, zumal die Dinger meist nicht gerade günstig sind (okay, die Terminator-DVD kostete nur 9,99 €).
Thema: Terminator 1 DVD - Enttäuschung
Xinau

Antworten: 16
Hits: 6.254
24.09.2003 17:58 Forum: DVD-Zone


@ Cartouche und the duke: Danke für euer Mitleid. Es tut gut, wenn man hört, dass nicht nur ich die einzig Geschädigte im Universum bin. Heulsuse

Bei manchen Filmen verstehe ich es ja durchaus, dass brutale Szenen herausgeschnitten werden müssen (z.B. Tanz der Teufel, danke für den Tipp, die 16er-Version auf gar keinen Fall zu kaufen, ich hätte sie schon fast bestellt unglücklich ). Aber ich finde es eine Schande, wenn dadurch der Sinn einiger Filmszenen total verfälscht wird.
Man muss ja nicht unbedingt zeigen, wie ein Messer (mal so ein Beispiel) tief in eine Brust gesteckt wird, es würde ja auch die Bewegung als solches reichen (aus einer anderen Perspektive) und hinterher das blutige Messer und der Verletzte hält sich den Bauch. Wäre ja nur mal ein Tipp an die Filme-Macher (falls einer von denen mal reinschauen sollte, ich gebe noch gerne weitere Tipps großes Grinsen ).
Thema: Terminator 1 DVD - Enttäuschung
Xinau

Antworten: 16
Hits: 6.254
Terminator 1 DVD - Enttäuschung 23.09.2003 18:21 Forum: DVD-Zone


Letzte Woche habe ich mir u.a. die DVDs "Terminator" und "Terminator 2", beide FSK 16, gekauft.

Als ich mir "Terminator 1" angesehen habe, war ich bitter enttäuscht. Mir war zwar von Anfang an klar, dass bei einer FSK-16-Version evtl. einige Szenen herausgeschnitten sein würden, aber wie weit die Schere angesetzt worden war, geht hart an die Schmerzgrenze. Zum Teil mögen die Schnitte gerechtfertigt sein, andererseits wurden Sachen rausgeschnitten, dass der Sinn einiger Szenen verloren ging.
Beispiel: Als der Terminator anfangs auf die drei Jungedlichen trifft, sagt er "Gib mir deine Klamotten", der Jugendlich lacht blöde. Nächste Szene eine blutige Hand vom Terminator und er geht auf den einzigen noch existierenden Jugendlichen zu. Herrje! Wie ist er zu der blutigen Hand gekommen? Wieso steht da auf einmal nur noch einer herum?
(ich kenne das Original, also brauche ich keine wirkliche Erklärung)
Später in der Disco fliegt der Terminator durch ein Fenster, allerdings ist das nur daran erkennbar, dass er auf "wundersame" und unerklärliche Weise auf dem Boden liegt, um ihn herum Scherben. Wie er dahin gekommen war, ist ein Rätsel. Argh!
Diese brutal geschnittene Version könnte man unter FSK 12 verkaufen.

Mit einer großen Befürchtung schaute ich mir im Anschluss "Terminator 2" an. Und jetzt kommt der Hammer! Diese Version, ebenfalls ab 16, war in keinster Weise beschnitten. Da wurde seelenruhig gezeigt, wie der Rocker zu Anfang Arnie das Loch in die Brust mit der Zigarre brennt. Auch die Szene, in der der Terminator sich sein Fleisch runterschneidet, um seinen mechanischen Arm zu zeigen, wurde detailgetreu gezeigt.

Ich komme zu dem Ergebnis, die FSK-16-Version von Terminator 2 lohnt sich (zumal es einige mir unbekannte Szenen gibt). Von der FSK-16-Version des ersten Teiles sollte man tunlichst die Finger lassen. Als Terminator-Fan quält man sich nur.

Was für Erfahrungen habt ihr mit solchen Filmen gemacht? Seid ihr auch schon mal bitterböse enttäuscht worden?
Thema: Der erste eigene Fernseher oder wie sich das Medium Film bei mir breitmachte
Xinau

Antworten: 38
Hits: 11.866
17.09.2003 17:16 Forum: Smalltalk


Ich bin 34 Jahre alt und wie sich jeder denken kann (oder auch nicht) gab es zu meiner Kindzeit sowieso nur drei Kanäle plus 1 Std. Regionales täglich. Wir hatten einen großen Fernseher in der Stube und mein 1 Jahr jüngerer Bruder und ich durften Kinderserien ansehen (Sesamstraße, Sendung mit der Maus, Biene Maja, Wickie, Sindbad u.ä.). Grundsätzlich waren bei uns (bis auf die Toilette und ab und zu die Schlafstube meiner Eltern Augenzwinkern ) offen, es lag hauptsächlich an den kleinen Räumen.
Wann ich meinen ersten eigenen Fernseher bekam, kann ich nicht mehr sagen, doch er musste fast zur selben Zeit wie meine Jugendzimmereinrichtung gekommen sein (da war ich 14 oder 15). Ein kleiner schwarz-weiß Fernseher mit Drehknopf zum Umschalten. Dadurch bedingt konnte ich nur 5 Programme empfangen. Benutzt habe ich ihn selten, aber zumindest war er vorhanden. Vor knapp zwanzig Jahren war das Fernsehprogramm auch noch nicht so vielfältig wie heute, nur mal so nebenbei bemerkt. Mein Bruder hing oft bei mir rum, obwohl er vor die Riesenglotze konnte. Tja, bei mir war es halt gemütlicher als in der Stube.
Ein Videogerät habe ich mir mit achtzehn (Azubigehalt) gekauft, zusammen mit zwei Gruselfilmen (irgendwelche Billigproduktionen mit Experiment und eines mit Theater a la Phantom der Oper).

Ach ja, hier etwas für dich Duke: Als mein Mann und ich zusammengezogen waren, haben wir meinen kleinen Fernseher in die Schlafstube gestellt. Das Liebesleben hat nicht darunter gelitten. Doch meist war es so, dass mein Mann ab 23.00 Uhr noch fernsehen wollte, er aber zu faul war, in die Stube zu gehen (Bett ist ja auch gemütlicher). Immer wenn er nachmittags von der Arbeit kam, hatte er sich für ein, zwei Stunden aufs Sofa zum schlafen gelegt. Abends um 23.00 Uhr war er also hellwach. Ich jedoch wollte um diese Zeit schlafen, weil ich kein Mittagsschläfchen gehalten habe. Und bei Lärm kann ich verdammt schlecht schlafen. Es gab deshalb öfters mal "Knarsch" wegen der Glotze im Schlafzimmer, so dass dieses Ding irgendwann in den Keller gewandert war.
Thema: Fsk18
Xinau

Antworten: 59
Hits: 18.910
14.09.2003 10:11 Forum: Umfragen


Zitat:
Original von the duke:
Muß es sein, daß ein 8- oder 10jähriger schon einen eigenen Fernseher mit Sat- Anschluß in seinem Zimmer hat?


Ich selbst arbeite in einer Grundschule (im Büro) und musste letzte Weihnachten leider feststellen, dass viele Dritt- und Viertklässler ein TV-Gerät geschenkt bekommen hatten (das habe ich bei alltäglichen Gesprächen von Kindern "belauscht"). Traurig, aber wahr.
Anfangs habe ich mich darüber aufgeregt, weil ich mir immer dachte, was bekommen diese Kinder, wenn sie 18 sind? Ein Auto?
Aus der Sicht des FSK hatte ich das jedoch noch gar nicht gesehen. Aber die Eltern machen sich wahrscheinlich keine Gedanken darum, dass ihre Kinder somit jederzeit freien Zugang zu diversen Filmen haben, speziell zu den Filmen, die abends laufen.
Ich selbst habe zwar keine Kinder, aber ich habe mir für den Fall der Fälle vorgenommen, immer dabei zu sein, wenn sie vor der Glotze hängen sollten. Falls grausame oder sexistische Dinge passieren sollten, obwohl der Film jugendfrei sein soll, kann man dem Kind die Sachen gleich erklären. Ein Kind empfindet manche Dinge anders, als wir erwachsenen, beispielsweise wenn in einem Film ein Elternteil stirbt oder sich die Eltern scheiden lassen. Ich glaube, das trifft ein Kind von 8, 9 Jahren mehr als uns Erwachsene.
Thema: Kind - Kindischer - am ???
Xinau

Antworten: 22
Hits: 8.489
09.09.2003 18:06 Forum: Laberecke


Ich gehöre zu den Leuten, die in einem Kaufhaus unheimlich gern in die Spielzeugabteilung gehen (habe allerdings keine eigenen) und dann wahnsinnig gern irgendwelche Spieluhren anmache und abhaue. Wie im Zwang muss ich auch auf Teddys und ähnliches drücken, dass irgendwelche Geräusche macht.
Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich als Kind nur "geräuschloses" Spielzeug hatte.
Stellt euch mal so ein riesiges Syntheziser wie bei "Big" vor (das Teil, auf das man tritt). Mann, hätte ich dort meinen Spaß großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
Thema: Nightmare on Elm Street
Xinau

Antworten: 24
Hits: 12.252
09.09.2003 17:50 Forum: Filme


Ich schließe mich Willow an (Vergleich Jason, Myers und Freddy Krueger): Während Jason und Myers nur metzeln (ich sehe sie mir trotzdem gern mal an), ist Freddy "kreativer". Die Geschichten um Freddy sind auch ein wenig umfangreicher und komplizierter als bei Jason und Myers (wobei ich zugeben muss, dass ich nicht alle Teile, nur jeweils 7 oder 8 großes Grinsen kenne).

Meine Favoriten sind Nigthmare 1 und 3, am besten nacheinander angesehen, zumal sie gut zusammenpassen.
Teil 2 ist anders, weil ausnahmsweise mal kein Mädel sondern ein Junge (besser gesagt Teenager) Freddy zur Strecke bringt, aber dadurch nicht schlechter.
Teil 4 und 5 sind ohne Zweifel ebenfalls gut, Teil 6 hat mich anfangs irritiert (Freddy als liebender Vater und dann killt er andere Kinder, hm, kein Kommentar, bin kein Psychologe). Teil 7 hingegen hatte wieder den Gruseleffekt wie beim ersten Anschauen des 1. Teils, denn selbst als Fan hat man keine Ahnung, was kommen könnte, dal der Film ja im Prinzip "hinter" dem eigentlichen Gruselfilm spielt.
Thema: Wie oft denn noch ?
Xinau

Antworten: 45
Hits: 13.267
09.09.2003 17:26 Forum: Smalltalk


Den meisten Filmen von Videochat kann ich leider nicht zustimmen, da ich meist nur den einen oder anderen kenne, außer "Die Vögel" und "Signs" (vorausgesetzt es ist "Signs" mit Mel Gibson gemeint, einen anderen kenn ich nicht). Allerdings kann ich da kaum eine Ähnlichkeit erkennen, sorry (kann mir das mal einer erklären?).

Die Ähnlichkeit zwischen Quatermain und Indiana Jones ist stark und schon damals (also als Quatermain noch "neu" war) ist mir die Ähnlichkeit aufgefallen. Es mag ja sein, dass die Bücher von Quatermain älter sind (wusste zu meiner Schande nicht, dass es davon Bücher gibt unglücklich ), doch die Verfilmung lief halt so: erst Indi, dann Quatermain.

Gremlins und Critters mögen ja auch gewisse Ähnlichkeiten aufbieten (von wegen der süßen Kuscheltiere, die aber ziemlich grausam sein können), doch die Geschichte ist meiner Meinung nach total anders. Die Ableger vom Mogwai verwandeln sich in Monster, die Gremlins sind es von Anfang an. Zudem kommen sie aus dem All, woher der Mogwai kommt bleibt ungewiss.

Bei vielen Filmen, die einen enormen Erfolg haben, ist es selbstverständlich, dass ähnliche Filme auftauchen. Spontan fallen mir jedoch keine ein....

Ich selbst schreibe in meiner kargen Freizeit Kurzgeschichten. Und die Ideen dafür bekomme ich meist, wenn ich einen Film sehe oder ein Buch lese, quasi eine Art Inspiration.
Vielleicht ist das bei den Drehbuchautoren von Hollywood so ähnlich? Sie sehen einen Film und *schwupps* fällt ihnen eine gute (und leider ähnliche) Geschichte ein.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 164 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH