DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 706 Treffern Seiten (36): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Mitten ins Herz (Music and Lyrics)
Miss Samuelle

Antworten: 7
Hits: 5.218
17.03.2007 00:40 Forum: Filme


Also ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen: So schlimm war's gar nicht... halt ein typischer Mädelsfilm, allerdings mit wenig wirklich komischen Momenten. Die Wortwitze hin und wieder fand ich aber schon ganz gut!
Das deutsche Gesinge passte nicht wirklich, ist mir auch aufgefallen.

Sicher ist die Story 08/15 - aber bei einem Titel wie "Mitten ins Herz" kann man ja nun wirklich keine hochtrabende erwarten... Augenzwinkern

7 von 10 vollgekritzelten Notizblöcken
Thema: Das Haus am See (The Lake House)
Miss Samuelle

Antworten: 14
Hits: 8.276
08.01.2007 12:27 Forum: Filme


Ich hab den Film vor kurzem gesehen und muss sagen: Gar nicht schlecht! (auch wenn mir schon sehr früh klar war, wie der Hase läuft --> Unfall usw)

Die aufkeimende Liebe zwischen der Ärztin und dem Architekten wird gut dargestellt. Zunächst denken sie noch, der andere spinnt, aber das ändert sich ja bald großes Grinsen

Den Teil, als Keanu bei der Geburtstagsparty auftaucht fand ich besonders gut gemacht. Wie schon erwähnt sind ein paar Sachen unlogisch, aber darüber kann ich hinwegsehen.

8 von 10 Briefkästen am See
Thema: Cold Mountain
Miss Samuelle

Antworten: 16
Hits: 7.011
04.12.2006 09:42 Forum: Filme


ENDLICH! Was für ein toller Film! Dachte schon, mir gefällt gar keiner mehr!

Da war echt alles drin: Action, auch ein wenig Gewalt/Brutalität (es ist wichtig Personen in einem Film zu hassen *gg*), eine Botschaft (Krieg ist scheiße), Freundschaft (Ruby freundet sich mit der feinen Lady an), Lustiges und natürlich Liiiebe!

Super, mehr gibts nicht zu sagen!

10 von 10 verstummten Gockeln
Thema: Brokeback Mountain
Miss Samuelle

Antworten: 37
Hits: 16.471
22.11.2006 10:28 Forum: Filme


Der Funke ist auch bei mir nicht übergesprungen. Das mag vielleicht an der etwas abrupten Liebesbeziehung zwischen den Cowboys gelegen haben... in einem Moment sind sie nur Arbeitskollegen, im anderen springen sie sich gegenseitig an. Mir fehlten da einfach die Gefühle, die zu dieser langjährigen Zweckgemeinschaft geführt haben. Von der "miesen" Behandlung der Ehepartner will ich jetzt mal gar nicht reden...

5 von 10 blauen Hemden
Thema: Ab durch die Hecke (Over the Hedge)
Miss Samuelle

Antworten: 33
Hits: 17.462
11.11.2006 15:06 Forum: Filme


Ich fand den Film einfach nur öde! Die Witze haben mir höchstens mal ein müdes Lächeln entlockt. Hab schon bessere Animationsfilme gesehen. Außerdem fand ich die Story irgendwie auch nicht ansprechend: Diese olle kreischende Karrieretussi, die gleich mit nem Kammerjäger anrückt... na ich weiß ja nicht!

4 von 10 Bärenverfolgungsjagden
Thema: Ghost Whisperer
Miss Samuelle

Antworten: 29
Hits: 12.671
24.10.2006 07:58 Forum: Serien


Eine coole Serie, auf die ich leider ein wenig zu spät aufmerksam wurde... Hab erst ab der Folge vor den beiden Magiern (die sich ständig gefesselt in Wassertanks legen musste) realisiert, dass die Serie eigentlich toll ist.

Blöd fand ich nur, dass sich bis zum Staffelende eigentlich alle Folgen vom Ablauf her ähnelten und die einzelnen Episoden nicht wirklich überraschend waren.

Das Ende dagegen war ja der Hammer! Damit hätte ich NIE gerechnet! Bin ja mal gespannt wie und ob überhaupt (bei uns zumindest) es weitergeht.
War das jetzt Staffel 1, oder???
Thema: Elektra
Miss Samuelle

Antworten: 50
Hits: 13.041
21.08.2006 16:38 Forum: Filme


Sorry, dass ich diesen Thread aus der Versenkung hole... manche wollten den Film wohl lieber vergessen *gg*

Hmm, gefallen hat mir der Streifen nicht. Ganz mies war er auch nicht. Ich liste mal wieder in alter Manier auf:

Gut: Kostüme, Effekte (der Tattoo-Typ), Kulisse/Musik haben gepasst
Schlecht: Story (ich-war-mal-tot-bin-eigentlich-böse-aber-wenn-ein -blondes-Mädel-auftaucht-werd-ichlieb *würg*), Darsteller - das hätte die Garner doch etwas netter hingekriegt... na obwohl, im schauspielern war sie ja noch nie wirklich gut.

4 von 10 Sai-Gabeln - muss man echt nicht sehen!!!
Thema: Fluch der Karibik 2 (Dead Man´s Chest)
Miss Samuelle

Antworten: 217
Hits: 77.149
20.08.2006 21:45 Forum: Filme


Ein paar Mal hab ich echt Tränen gelacht! Wahnsinn, auf welche strangen Ideen Firmenleute kommen, ist mir immer wieder ein Rätsel.

Besonders gut hat mir gefallen:
- der Fruchtspieß
- die Szene im Mäuse- äähm Mühlrad
- Jacks immer noch tuffiges Gerenne
- die Crew des fliegenden Holländers

Eigentlich war nur das teilweise wirklich sinnlose Gelaber in den Dialogen und die vielen unterschiedlichen Rahmenhandlungen etwas störend. Ich fand es außerdem doof, dass gegen Ende des Films keine Witze mehr eingebaut wurden. Und ich hasse es, dass der süße Schlüsselhund nun von den Kanibalen aufgefuttert wird großes Grinsen

8,5 von 10 Fruchtspießen
Thema: Stolz und Vorurteil (Pride & Prejudice)
Miss Samuelle

Antworten: 30
Hits: 14.627
12.08.2006 19:46 Forum: Filme


@ mondlicht

Versuch's doch mal in der staatlichen Bücherei deines Vertrauens. Also in meiner hab ich das DVD-Set vor kurzem entdeckt.

Ebay finde ich schon relativ teuer - hab auch mal ne Weile versucht, die Discs da zu kaufen.
Thema: Troja (Troy)
Miss Samuelle

Antworten: 200
Hits: 65.034
23.07.2006 10:26 Forum: Filme


Also so mies wie hier viele den Film gemacht haben, fand ich ihn gar nicht - wenn man mal von den Logikfehlern absieht. Hier mein Resumee:

Negativ:
- Diane Kruger (grauenvolle Schauspielerin, wenn man sie so nennen will), da hätte es sicher bessere und hübschere Darstellerinnen gegeben

- Orlando Bloom (Autsch! Wird der denn nie aufhören so saudämlich zu glotzen???)


Positiv:
- Die Bilder waren gewaltig, kamen gut rüber

- Die meisten Kämpfe waren gut gemacht (wenn auch oft etwas zu blutig)

- Brad Pitt als arroganter Kämpfer wandelt sich zum liebenden Mann


7 von 10 Helmen mit Pferdeschwanz dran
Thema: Gemeinsam stirbt sich's besser
Miss Samuelle

Antworten: 0
Hits: 2.793
Gemeinsam stirbt sich's besser 06.07.2006 20:55 Forum: Filme


Ich hab den Film gestern bie ARD (wieder mal im Nachtprogramm) gesehen und bin begeistert! Das Zusammenspiel der Schauspieler und die witzigen Dialoge haben mir super gefallen!

Ich vergebe 10 von 10 Niagara-Fällen.
Hat den evtl. noch jemand angeschaut? Mir fehlen nämlich ca. 30 Min am Anfang. Offenbar wollte sich "Alex Hiller" umbringen, wie man im nachfolgenden Text lesen kann *gg*

Personen:
Julie Matthews: Helen Baxendale
Alex Hiller: Tim Dutton
Irène Hutchins: Guylaine Stonge
Karen: Susan Haskell
Eleanor: Lynne Cormack
Sondra Barnes: Anaya Farrell
Ian: Donald Carrier
Troy: Gavin Crawford
Christine: Karin Dwyer
Curtis: Christopher Bolton
Prue: Myra Fried
Dr. Mark Richards: Doug Hughes
Clive: Daniel MacIvor
Ken: Kevin Hicks
Dorrie: Isabel Gomez-Moriana
Leila: Roberta Angelica

und andere

Musik: Mark Suozzo
Kamera: Martin Fuhrer
Buch: Myra Fried
Regie: Curt Truninger
Laufzeit: 90 Min.

Nach dem Verriss seines neuen Romans steckt der junge Schriftsteller Alex in einer aussichtslosen Schaffenskrise. Resigniert will er sich erschießen, als just in diesem Moment eine Frau um Hilfe schreit, die von einer Klippe zu stürzen droht. Statt sich umzubringen, rettet er Julie das Leben, die ihre Dankbarkeit fortan darin ausdrückt, dass sie immer gerade dann auftaucht, wenn Alex einen neuen Suizidversuch startet. Doch als Julie erfährt, dass ihr verstorbener und über alles verehrter Ehemann sie mit einer anderen betrogen hat, kann sie Alex' Todeswunsch plötzlich gut verstehen. So schließen die beiden, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben wollen, einen Pakt: Sie wollen sich gemeinsam umbringen, indem sie sich die Niagarafälle hinunterstürzen. "Gemeinsam stirbt sich's besser" ist eine vergnüglich inszenierte, rabenschwarze romantische Komödie mit Tim Dutton und Helen Baxendale.
*
Jungschriftsteller Alex Hiller (Tim Dutton) hat für sein erstes Buch zahlreiche Literaturpreise erhalten. Doch sein zweiter Roman "Drowning" ist gnadenlos durchgefallen, und seither hat er keine vernünftige Zeile mehr zu Papier gebracht. Am Boden zerstört, beschließt Alex, seinem Leben durch Selbstmord ein Ende zu setzen. Doch jedes Mal, wenn der frustrierte Schreiber sich umbringen will, läuft ihm die verhuschte Bäckerin Julie (Helen Baxendale) über den Weg. Sie will ihm dafür danken, dass er ihr, wenn auch unfreiwillig, das Leben gerettet hat, als sie von einer Klippe zu stürzen drohte. Doch dann findet Julie durch Zufall heraus, dass ihr kürzlich verstorbener Mann, den sie über alles liebte, sie vor seinem Tod betrogen und auch noch ein uneheliches Kind hinterlassen hat. Julie sieht nun auch keinen Sinn mehr im weiteren Erdendasein, aber weil sie schon immer ziemlich schusselig war, scheitern auch ihre Selbstmordversuche kläglich. In ihrer Not schlägt sie dem entnervten Alex einen Pakt vor, denn gemeinsam stirbt sich's besser. Da ihm noch immer ein probates Suizidrezept fehlt, lässt der verkrachte Intellektuelle sich in Gottes Namen darauf ein, mit der depressiven Nervensäge Julie zu den Niagarafällen aufzubrechen, dem Traumziel aller Flitterwöchner, wo die beiden sich gemeinsam hinunterstürzen wollen. Doch der Weg in den Tod wird für Alex und Julie eine wundersame Entdeckung des Lebens...
"Gemeinsam stirbt sich's besser" ist eine originelle Mischung aus schwarzer Komödie und anrührendem Melodram. Die herrlich skurrile, immer wieder überraschende Geschichte, die der Schweizer Regisseur Curt Truninger ("Waiting for Michelangelo") in wunderschön fotografierten Bildern erzählt, ist ein unwiderstehliches Plädoyer für das Leben, denn die beiden Charaktere sind in ihren Schrullen und Neurosen liebevoll beobachtet. Und auch die pointenreichen Dialoge über "Kamikazeflieger in der Vorhölle" sind nicht unkomisch. "Gemeinsam stirbt sich's besser" ist ein anrührender Film darüber, dass die einfachsten Dinge auf der Welt manchmal am schwersten auszudrücken sind.
Quelle: http://programm.daserste.de/detail1.asp?...zahl=35&ziel=29
Thema: Amy Foster
Miss Samuelle

Antworten: 2
Hits: 4.124
23.06.2006 16:31 Forum: Filme


@ Mampf

Wirst lachen, aber genau das hab ich mir an dem Tag, an dem "Amy Foster" kam wieder zum letzten Mal gedacht!
So tolle Filme kommen aber meistens nur zu total unmenschlichen Zeiten... wirklich schade!
Thema: Amy Foster
Miss Samuelle

Antworten: 2
Hits: 4.124
Amy Foster 23.06.2006 08:19 Forum: Filme


Amy Foster- Im Meer der Gefühle
ARD (Stern.) Länge: 105 Minuten

(Swept from the sea)

Spielfilm USA 1997

Personen:
Amy Foster Rachel Weisz
Yanko Vincent Pérez
Dr. James Kennedy Ian McKellen
Miss Swaffer Kathy Bates
Mr. Swaffer Joss Ackland
Mr. Smith Tony Haygarth
Mrs. Smith Fiona Victory
Isaac Foster Tom Bell
Mary Foster Zoe Wanamaker
Mr. Willcox William Scott Masson
Mrs. Willcox Eve Matheson

und andere

Musik: John Barry
Kamera: Dick Pope
Buch: Tim Willocks
Regie: Beeban Kidron

NOTIZ: Cornwall 1888. Der ukrainische Auswanderer Yanko kann sich nach dem Untergang seines Schiffes mit letzter Kraft an die Küste schleppen. Während die meisten Dorfbewohner den Fremden ablehnen, fühlt sich die sensible Amy Foster zu dem scheuen Abenteurer hingezogen. Sie heiraten allen Anfeindungen zum Trotz. Als der Arzt Dr. James Kennedy Yankos Intelligenz entdeckt, wird er sein väterlicher Freund. Amy und Kennedy können jedoch gegen die Ignoranz und den Hass der Einheimischen nichts ausrichten, und als Yanko schwer erkrankt, kommt es zur Katastrophe. Beeban Kidron verfilmte den Roman des polnischen Emigranten Joseph Conrad als gefühlvolles Melodram über ewige Liebe, Heimatlosigkeit und Ausländerfeindlichkeit.

Cornwall 1888. Ein Schiff mit ukrainischen Auswanderern auf dem Weg nach Amerika kentert in einem Gewittersturm vor der Küste. Der idealistische Yanko (Vincent Pérez) überlebt als Einziger den Untergang und schleppt sich mit letzter Kraft ins nächste Dorf. Unglücklicherweise hält ihn der Farmer Mr. Smith (Tony Haygarth) für einen gefährlichen Ausbrecher und sperrt ihn in einen Schuppen. Unverhofft bekommt Yanko Hilfe von dem Dienstmädchen des Hofs Amy Foster (Rachel Weisz), die ihn heimlich versorgt. Die verschlossene Außenseiterin des Dorfes, die als verrückt gilt, weil sie in einer Höhle am Ufer Strandgut sammelt und auch von ihren Eltern (Tom Bell, Zoe Wanamaker) abgelehnt wird, verspürt eine intensive Seelenverwandtschaft zu dem schweigsamen Ukrainer. Am nächsten Tag wird Yanko zum Großgrundbesitzer Mr. Swaffer (Joss Ackland) gebracht, der ihn unbezahlt Schafe hüten lässt. Dort weckt er die Neugier des Dorfarztes Dr. James Kennedy (Ian McKellen), weil er mühelos eine Schachpartie gewinnt. Kennedy nimmt sich des jungen Mannes an; er bringt ihm die englische Sprache bei und wird sein väterlicher Freund. Zwischen Amy und Yanko entwickelt sich eine innige Liebesbeziehung. Obwohl die Einheimischen das Paar mit Verachtung strafen, arrangiert die fürsorgliche Miss Swaffer (Kathy Bates) die Hochzeit und stiftet Yanko ein Stückchen Land. Während sich Amy resolut gegen die Anfeindungen wehrt, frisst Yanko den Kummer in sich hinein. Er kann es nicht verstehen, dass ihn trotz seiner harten Arbeit niemand respektiert. Die Lage spitzt sich zu, als Amys Baby in einer Sturmnacht erkrankt und Yanko mit Fieber im Bett liegt. Da sich die Nachbarn weigern, sie zum Arzt zu bringen, irrt sie allein durch die Nacht. Das Unwetter löst bei Yanko ein Trauma aus, auf das er mit einem Gewaltausbruch reagiert. Er durchlebt erneut den Untergang des Schiffes. Um ihr Kind zu schützen, flieht Amy vor ihm zu den Swaffers. Bei ihrer Rückkehr entdeckt sie, dass sich eine Katastrophe ereignet hat...
Joseph Conrad ("Herz der Finsternis", "Lord Jim", "Nostromo") kam als Ukrainer polnischer Abstammung nach England, wo er in der Marine und als Autor Karriere machte. Mit der Novelle "Amy Foster" (1901) gelang ihm ein ergreifendes Liebes-Drama sowie eine dichte Parabel über die Heimatlosigkeit. Für die britische Regisseurin Beeban Kidron ("Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns", "Die Herbstzeitlosen") ist Conrads Novelle zeitlos: "Die großen Themen in diesem Film sind Unsterblichkeit, das Gefühl, ein Außenseiter zu sein, und wie wir mit Fremden umgehen - all das ist heute so relevant wie vor hundert Jahren." In den Hauptrollen brillieren Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner", "Duell - Enemy at the Gates") als sinnliche Abenteurerin des Herzens und Vincent Pérez ("Bartholomäusnacht", "Fanfan, der Husar", "Die Königin der Verdammten") als ein stolzer und idealistischer, aber innerlich gebrochener Immigrant.

Quelle: http://programm.daserste.de/archiv_reche...nter=1&anzahl=1

Ich habe den Film am Mittwoch bei ARD gesehen und bin wirklich begeistert davon! Rachel Weisz spielt herausragend gut und die Storyline ist bezaubernd. Ich kann "Amy Foster" nur weiterempfehlen!

Hat den evtl. noch jemand gesehen?
Thema: X-Men 3 - Der letzte Widerstand
Miss Samuelle

Antworten: 164
Hits: 59.823
07.06.2006 12:05 Forum: Filme


Teil 1 und 2 fand ich super - da war alles stimmig. Die Story war gut und die Darsteller sind es sowieso.

Aber Teil 3 hätte man sich so eigentlich sparen können, der Film hat mich nicht überzeugt. Wie schon mehrfach erwähnt sind einige Charaktere zu kurz gekommen (ohne Vorkenntnisse weiß man nicht mal, wer da so alles über die Leinwand hüpft) und einige Ereignisse kamen mit der Hau-ruck-jetzt-muss-aber-mal-was-passieren-Methode rüber (Cyclops Tod, Professor Xaviers Abgang)

Ich gebe nur 5 von 10 weißen Haarsträhnen- ich fand den Film total öde
Thema: Sakrileg (The DaVinci Code)
Miss Samuelle

Antworten: 271
Hits: 93.257
06.06.2006 23:01 Forum: Filme


Heute gesehen und für mittelmäßig befunden. Vielleicht sollte ich vorher sagen, dass ich das Buch zwar nicht kenne, aber durch die Medien doch sehr viel über die Story mitbekommen hab.

Naja, war ein ganz netter Film, aber irgendwie hat mir was gefehlt. Keine Ahnung woran es lag oder was es genau ist, aber so rechte Spannung kam deshalb bei mir nicht auf...

Gut fand ich:
- die Hauptdarstellerin (kenn die gar nicht, wirklich sehr ansehnlich und hat überzeugend gespielt)
- die Rätsel (bin immer wieder erstaunt, wie Buchautoren so stimmige Stories entwerfen können...)
- die Wendung (Bösewicht)
- das Ende (die Musik, die Umgebung, Tom Hanks - hat alles gepasst)

Dagegen eher doof:
- einige Geschichten wurden nicht deutlich genug rübergebracht (weiß immer noch nicht was dieser Albino da eigentlich die ganze Zeit wollte...)
- das Ende mit der Hauptdarstellerin fand ich etwas an den Haaren herbeigezogen
- die Fluchtszenen hätten dramatischer sein können

Sonst wars ganz ok, hab mich wenigstens nicht gelangweilt!

7 von 10 Rosen
Thema: Bollywood Filme
Miss Samuelle

Antworten: 69
Hits: 27.309
20.05.2006 07:22 Forum: Filme


Gestern konnte ich endlich "Hum Tum" sehen (in der deutschen Fassung), da ich ihn damals im TV verpasst habe und ich muss sagen:

WOW!!! Das ist mit Abstand der tollste Bollywood-Film, den ich bisher gekuckt habe! Eigentlich bin ich ja Kareena-Fan, aber seit "Hum Tum" ist mir nun auch Rani nicht mehr unsympathisch! Augenzwinkern Und dieser Saif... ein lecker Kerlchen. Der hat sowas Verschmitztes im Blick - fand ich sehr cool!

Einfach Wahnsinn, was aus dieser eigentlich längst ausgekauten Diskussion um Männer und Frauen gemacht wurde. Die Songs haben außerdem gut in die Story gepasst und ich fand auch die Kostüme und Drehorte sehr sehenswert.

Was mir aber besonders zusagt, war der witzige Unterton des Films (musste 2-3x richtig lachen) und die glaubhafte Performance von Rani und Saif - denen nahm man die "große Liebe" wirklich ab! *schmelz*

Würde mir "Hum Tum" immer wieder ansehen! Einfach klasse!
10 von 10 Bleistiften
Thema: Stolz und Vorurteil (Pride & Prejudice)
Miss Samuelle

Antworten: 30
Hits: 14.627
08.05.2006 18:04 Forum: Filme


Hab nun die Version von "Stolz und Vorurteil" mit Colin Firth gesehen - auch nicht schlecht! Zuerst war's schon ein wenig fad (die Story hat sich leider etwas gezogen), aber der letzte Teil des Disc-Sets war super!
Schön war auch, dass man nun die gesamte Story kennt und sich besser in die einzelnen Charaktere hineinversetzen kann.

8 von 10 Vorurteilen bereinigt! großes Grinsen
Thema: Fluch der Karibik 2 (Dead Man´s Chest)
Miss Samuelle

Antworten: 217
Hits: 77.149
02.05.2006 17:41 Forum: Filme


Hihi, wie geil ist das denn!!! Musste ja schon beim Trailer Tränchen lachen... großes Grinsen

Das wird ja wieder megaklasse! Jack is back - aber wirklich! Juhu!
Thema: Ice Age 2
Miss Samuelle

Antworten: 56
Hits: 23.321
28.04.2006 21:03 Forum: Filme


@ Ulthar

Hab doch wohl was Nettes gesagt! Oder hast du den störrischen Opa-Igl schon vergessen? großes Grinsen Der war wirklich sehr putzig...

Ansonsten: Das mit Scrat und der Himmelspforte war auch ganz nett, aber halt nicht weltbewegend... muss echt an Teil 1 liegen, dass ich 7 Punkte gegeben hab! Außerdem kann ich ja nicht immer so über Filme ablästern und wenig Punkte geben, wie etwa bei "The hills have eyes" *würg* Augenzwinkern
Thema: Stolz und Vorurteil (Pride & Prejudice)
Miss Samuelle

Antworten: 30
Hits: 14.627
28.04.2006 20:59 Forum: Filme


@ Ulthar

Hmm... wirklich schade! Der Film mit Gwyneth Paltrow ist es auf keinen Fall. Aber es muss sich schon um "Emma" handeln und wie gesagt dabei auch noch um die TV-Fassung. Vielleicht ist's ja sogar der Film von BBC...

Werd mir den jetzt mal besorgen, dann weiß ich vielleicht mehr. Danke erstmal!
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 706 Treffern Seiten (36): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH