DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 321 Treffern Seiten (17): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer
M1ck

Antworten: 37
Hits: 15.685
20.10.2011 20:04 Forum: Filme


Fantastic 4 - Der Aufstieg von Florian Silbereisen oder so... 1/10 rumkommandierenden Armee-Nichtskönnern

Bewertung kann man sich von dem Klamauk ja sparen...ich hab den mehr oder weniger aus Langeweile geschaut.
Effekte grottig (zumindest die wenn sich der Gummi-Typ gummiert - die waren im ersten Teil noch weitaus besser), Story bodenlos schlecht und sowas von nervig!

Am schlimmsten Dialoge wie:
Armee-Heini (der nix geschissen kriegt, keine Superkraefte hat und eigentlich arschkriecherisch um Hilfe winseln muesste): "Dr. Tralala, das Boese kommt. Machen sie was gegen!"
Doktor Tralala:"Ja gut, muss ich Hochzeit absagen und Sender bauen!"
Armee-Heinie: "Dann bauen sie das!"
Tage spaeter.
Armee-Heinie: "Hat nicht funktioniert - bauen sie was neues!"
Dr.Tralala: "Dauert ca. 3 Stunden!"
Armee-Heini:"WAAAS? 3 Stunden???"
Da war ich dann an dem Punkt angekommen wo ich dachte ich bin im falschen Film. Das die das mit Absicht machen und so...

Den ganzen Film ueber geht das so! Die retten da alle Leute aus einem Riesenrad, wo die Armee nicht den Funken einer Chance gehabt haette. Aber da kommt kein Danke und Nüscht. Im Gegenteil - staendig wird das Team als Loser-Truppe hingestellt.

Aber darum soll's gar nicht gehen. Was ich eigentlich mal fragen wollte: Am Ende vereinen alle ihre Kraefte auf den Sunnyboy, damit der gegen Victor kaempft. Waehrend des Kampfes rennt der Glatzkopf zu einem Bau-Bagger und beginnt eilig daran hochzuklettern mit so einer Aussage wie "Na warte, nur weil ich keine Kraefte hab, heisst das nicht, das ich nicht mitmache!"
Im naechsten Moment sieht man aber wie Sunnyboy Victor fertig macht, ins Meer wirft und fertig. Dann kommen Glatze und Sunny zu den anderen zurueck.
Fehlt das irgendwie was???

Achso: das ICH mir mal mit Mr.Anderson gleich ZWEIMAL einig bin (auch in Bezug auf Transformers) hätte ich nie für möglich gehalten smile
Thema: Mike Mendez "Killers"
M1ck

Antworten: 6
Hits: 4.142
07.11.2010 18:44 Forum: Filme


So...waren ja nur 6 Jahre, die ich gebraucht habe um das mit dem ganz anschauen nachzuholen smile

Und nun kann ich auch endlich sagen: der billigste, grottigste Schwachsinn-Scheiß!

Negativ:
-grottige Schauspieler
-Optik billiger als Deutsche Gerichts-Serien
-öde wie beim Tennis zuschauen
-völlig hirnrissige Story

Einzig Positiv:
-die Titten von der Tochter - das war's

SPOILER!
Ich würde die Story so zusammenfassen: Die Grundidee das zwei Killer in einer Familie geraten, die schlimmer ist hat ja ihren Reiz...aber die Umsetzung...

Die beiden tauchen auf, in Nullkommanichts hängt auch schon jeder auf einer Frau. Was bei der Tochter noch irgendwie plausibel ist, ist bei der Mutter einfach so...und ja, auch nach der Auflösung hohl.
Und was sind das auch für "Killer" oder Geiselnehmer, wo einfach mal die Kinder nach oben geschickt werden und sich frei im Haus bewegen können.
Die Polizei ist auch toll...eine an Torrett leidende Kommisarin und jede Menge Kanonenfutter. Die kommen alle paar Minuten ins Haus um abgeknallt zu werden. Keine Vermittlung von draußen, nur seltsame Schusswechsel im Zwielicht.
Apropos: im Film ist ca. 50 Stunden am Stück Nacht.

Dann war scheinbar noch Geld übrig, also wurde noch ein Kellerverlies in Größe einer mittelgroßen Turnhalle unter das Haus fantasiert. Dort leben irgendwelche Menschen, die ihr Leben lang darauf warten das jemand runter kommt um GENAU dann alle da zu hocken und Körperteile zu essen.
Dazu noch'ne Mißgeburt - fertig.

Und um dem Grauen (für den Zuschauer) ein Ende zu geben: Am Ende knallen sich alle mehr oder weniger gegenseitig über den Haufen, wobei sich von anfang an natürlich niemand Mühe gibt irgendwie mal in Deckung zu gehen.

Ich überlege immernoch was schlimmer ist: Film selbst oder die Frisur von dem einen Killer.

Fazit: geht als Party-Komödie durch..ist wahrscheinlich auch so gemeint.
Thema: Shutter Island
M1ck

Antworten: 8
Hits: 4.500
14.09.2010 15:27 Forum: Filme


meinst Du wirklich? - klar soll das keine allgemeingültigkeit haben, und ich will auch niemandem der womöglich ein großer Fan dieses Regiesseurs ist zu Nahe treten, aber ich gehe nunmal Unvoreingenommen an den Film heran.
Und da erschließen sich mir Schnittfehler seit der 2. Filmminute nunmal nicht als Stilmittel sondern als Fehler.
Zwischenzeitlich dachte ich ja mal er und sein Partner sind ein und dieselbe Person. Dann hätte es natürlich wieder Sinn gemacht, wenn sein Kollege trinkt und er raucht und es in der nächsten Szene umgekehrt ist.
Genauso wie mit der Feststellung darüber das die Verschwundene keine Schuhe trägt, was sein Partner feststellt, später aber ihm zugeschrieben wird.

Aber wann sieht man überhaupt "Traumszenen"? Die Szenerie wurde doch echt dargestellt - wieso dann da Schnittfehler einfließen lassen!?
Hat sich Scorsese denn ähnlich geäußert oder dieses Stilmittel schon in anderen Filmen angewendet? (keine rethorische Frage!)
Thema: Shutter Island
M1ck

Antworten: 8
Hits: 4.500
14.09.2010 08:19 Forum: Filme


Nix gegen das Ende des Films, aber insgesamt fand ich ihn nicht sooo toll wie er gemacht wurde/wird.

Ich habe mir kürzlich Shutter Island ung Inception angeschaut, und auch wenn man die Filme nicht vergleichen sollte, so kann man aber gut den Eindruck vergleichen:

Shutter Island spielt in einem Szenario das ich eigentlich angenehmer und interessanter fand - stellte sich aber als Film heraus, den man irgendwie schon zig mal seit Fight Club gesehen hat. Als die große Auflösung kam dachte ich nur: Hm...nur ein doppelter Boden, und der deutet sich auch noch an.

Inception: da war ich fiel skeptischer! Der wurde mit Matrix verglichen was ich ja für totalen Scheiß halte. Aber letztlich hat der statt stumpfer Aktion auch noch eine endgeile Handlung gehabt. Warum denn nicht schon bei Batman 2 fertig durchdacht Herr Nolan??? Wirklich genial: der Film kommt in der heutigen Zeit sogar noch innovativ rüber!

Aber was mich an Shutter Island eigentlich wirklich ständig gestört hat: die dilettantische Schnitttechnik des Films! Man hat teilweise das Gefühl als wäre die Regie-Anweisung nur gewesen:" Ja Leonardo stell dich mal ungefähr wieder da hin wo Du gestern standest!" - "Ok was hab ich gemacht?" - "Keine Ahnung, nimm halt die Hände in die Taschen!"
Thema: First Snow
M1ck

Antworten: 0
Hits: 1.151
First Snow 21.07.2009 11:59 Forum: Filme


Erscheinungsjahr: 2006
Regisseur: Mark Fergus
Darsteller: Guy Pearce, Piper Perabo, William Fichtner
Genre: Mystery-Thriller

Inhalt:
Dem Geschäftsmann Jimmy (Guy Pearce) wird von einem Wahrsager prophezeit das sein Leben mit dem ersten Schnee endet. Immer mehr richtet Jimmy in der Folge sein Leben nach der Prophezeiung aus, bis er sich seiner Angst stellen muss...

Meine Kritik:

Hab mir nach einigen gelesenen Kritiken wirklich viel unter diesem Film vorgestellt. Aber letztlich ist es doch nur ein zu ruhig geratenes B-Movie mit einem sicherlich gut aufspielenden Guy Pearce, aber letztlich weder mit einem mitreißendem Finale, noch einer sinnvollen Botschaft.
Das Problem ist, das die Idee des Films niedergeschrieben spannender ist, das die filmische Umsetzung. Es gibt einfach zu viele Autofahrt-Einstellungen, oder Momente in denen Jimmy nur vor sich hinstarrt. Selbst die angepriesene Szene, als er
Spoiler
steckt nicht mehr an. Der Film lebt ab da nur noch von der Auflösung am Ende. Man wünscht sich nach all der offensichtlichen Konfliktheraufbeschwörung mit dem Ex-Knacki irgendetwas überraschend Versöhnliches. Stattdessen bekommt man übliche Kost.
Die Andeutung zum Ende, was mit Jimmy passiert sein könnte, wirft dann jegliche Message, die den ganzen Film lang vorher langatmig propagiert wurde wieder über den Haufen. Schade!
Thema: Terminator: Die Erlösung
M1ck

Antworten: 41
Hits: 19.280
30.06.2009 08:30 Forum: Filme


Ahhh...das Thema Bale:

Dazu muss ich sagen, nachdem was ich vorab hier gelesen hatte, hatte ich mir seinen Auftritt weitaus schlechter vorgestellt! Ich würde es eher ein "Einfügen" in die Handlung nennen, wie er agiert.
Aber ich fand seine Leistung in Dark Knight zum Beispiel 3x schlechte! Da blieb er so blass, das schon eine gewisse Antipathie entstand!

Den Arni-Moment fand ich wiederum ziemlich scheiße! Nicht wegen Arni, sondern einfach, weil diese Momente besonders in "Tag der Abrechnung" überragende und prägende Momente des Films waren! So wie Sarah da reagiert, als sie Arni sieht...solch eine Reaktion wäre auch bei John in diesem Film angebracht gewesen!!!
Thema: Terminator: Die Erlösung
M1ck

Antworten: 41
Hits: 19.280
24.06.2009 06:27 Forum: Filme


ihr habt bestimmt recht mit FSK 16...aber zu weich war er trotzdem Augenzwinkern

es fehlen bei solch einer zerstörten welt einfach die Toten!
Thema: Transformers 2
M1ck

Antworten: 51
Hits: 22.880
23.06.2009 20:24 Forum: Filme


ganz toll...ich war letztes WE im Kino und da kam der, zugegebenermaßen endgeile Trailer zu T2 (um mit der doofen Abkürzung gleich mal weiter zu machen).
Und ich kann nur sagen: das wird bestimmt genau wie beim T1: Trailer toll, Film zum kotzen!

Die ganze Sache führte nämlich dazu, das meine Freundin gern den ersten Teil sehen wollte, und ich mich (obwohl ich das Übel schon kannte) dazu bereit erklärte mitzuschauen.

Mir wurde dann wieder schmerzlich bewußt WIE schlecht der Film doch ist, hab aber tapfer die Klappe gehalten, um ihn meiner Freundin nicht zu versauen.

Irgendwann bei der Hälfte meinte sie auf einmal: "Was'n das eigentlich für ein Scheiß?!"
Und wenn ich was von
Spoiler
höre, dann weiß ich: der Film wird NOCH schlechter!!! unglücklich

Echt schade...
Thema: Zombieland
M1ck

Antworten: 12
Hits: 7.176
23.06.2009 20:15 Forum: Filme


hab auch den Trailer gesehen, und glaube der Film wird ein riesen Spass smile
Thema: Terminator: Die Erlösung
M1ck

Antworten: 41
Hits: 19.280
23.06.2009 08:21 Forum: Filme


Ich fass mich mal relativ kurz:

-ja, er ist irgendwie zu weich (FSK12)
-ja, er hätte viel besser sein können

aber:

war ich enttäuscht? - NEIN! Das war klasse Kino-Unterhaltung! Ein super Aktion-Film, dem ich gar nicht soo viele Logik-Lücken unterstellen will! Da fand ich Terminator 3 mit der überstylten, aufgebrätselten Tussi doch weitaus doofer. Immerhin war der 3. Teil echt dann nur noch eine Kopie der beiden Vorgänger!

Meiner Meinung nach war das ein guter Neustart. Vor allem das apocalyptische Setting wußte zu gefallen! - und da ist mir auch egal ob MadMax schon so aussah oder nicht. Die Kamerafahrten waren toll, es gab keinen übertriebenen romantik-kram und das Tempo wurde jeder Zeit hochgehalten!

Nicht alles wirkt ausgereift, aber im gesamteindruck überzeugt der Film!

Vor allem nimmt er sich ernst ohne lächerlich zu sein!

Ich bin durchaus zufrieden, weils nach dem lächerlichen 3.Teil, der eher unter Comedy in der Videothek stehen sollte mal wieder derber und dreckiger zur Sache ging!

7 von 10 Punkten
Thema: Willkommen bei den Sch'tis (Bienvenue chez les Ch'tis)
M1ck

Antworten: 8
Hits: 3.767
28.01.2009 12:58 Forum: Filme


ich kann die Begeisterung in Frankreich über diesen Film absolut nachvollziehen! Wunderschöne Umsetzung auch ins Deutsche!

Einfach nur klasse! smile

Spoiler


10 von 10 Polarmützen
Thema: The Dark Knight (2008)
M1ck

Antworten: 99
Hits: 37.709
29.12.2008 09:37 Forum: Filme


najaaa...man kann sich's natürlich auch alles so hinschieben, wie man es gerade braucht.
Imo ist die Begründung: "Der Joker hängt kopfüber und wird nicht wieder gezeigt, weil das Drehbuch da schwächelt!" weitaus naheliegender.

Ulthar's Einwänden kann ich in soweit zustimmen, außer das mir Batman Begins weitaus besser gefiel..schon weil der Film viel geduldiger war. Batman in Ruhe aufbaute und einen ordentlichen Story-Twist aufwies.
Thema: Get Smart (2008)
M1ck

Antworten: 5
Hits: 2.865
10.12.2008 12:56 Forum: Filme


Ich fand den Film leider nicht so gut, obwohl ich mir viel davon versprochen hatte (nach den allgemein guten Kritiken).

Mir war die Gag-Dichte einfach zu dünn. Es wurde sehr viel mehr einfach nur gehandelt, statt zum Lachen gebracht...und so einige Witze waren einfach sehr voraussehbar.

Genauso wie die Tatsache, das der Nebendarsteller aus "Borat" mal wieder die Hosen runter lassen musste.

Das ich Steve Carell genauso unsympathisch finde, wie die ganzen anderen Neu-Komiker, wie Will Ferrell oder Seth Rogen ist reine Geschmackssache.

Einzig wirklich grandioser Lacher ist der Chuck Norris-Witz und die Erklärung, wie er so schnell von einem Ort an den den anderen kam. Augenzwinkern

insgesamt aber nur 5 von 10 Schuhtelefonen
Thema: Max Payne (2008)
M1ck

Antworten: 35
Hits: 12.077
08.12.2008 09:34 Forum: Filme


ja...ist erklärbar...hab ich deshalb auch nicht als Fehler gemeldet. Es wirkte nur irgendwie witzig und passte zu dem ganzen Mist der einem den ganzen Film lang vorgegaukelt wurde Augenzwinkern

Wegen dem Synchro-Fehler: weiß jemand, was er im Original sagt?
Thema: Max Payne (2008)
M1ck

Antworten: 35
Hits: 12.077
03.12.2008 16:24 Forum: Filme


Folgend mein Review...bitte verzeiht mir die Gehässigkeit, nicht alles auf die Goldwaage legen!

Max Payne nur 1 Leiche in 10 Leichensäcken

Wow...ist dieser Film schlecht!!!
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu lästern! Vielleicht damit, das man es wirklich nur schafft sich das ganze im Kino anzusehen, ohne vorzeitig rauszugehen, indem man sich über die Logik-Löcher, die höllisch dämlichen Handlungen der Protagonisten und die Klischeejagd lustig macht!

Spätestens nach 15 Minuten überlegt man, wie man sich bei den Leuten, die man mit ins Kino gezerrt hat entschuldigt für die Scheiße, die einem vorgesetzt wird. Und der Gedanke: "Highschool Musical 3" als vernünftige Alternative einzustufen.

Ja genauso schlimm ist es! Bitte nicht den Mist von wegen "Sin City"-Optik glauben. Der Film hat mal rein gar nix davon! Am ehesten ist der Film mit The Punisher zu vergleichen! Also The Punisher für Arme. Und wenn man bedenkt das der schon nicht so toll war, dann kann man sich ja denken, was einen hier erwartet.

Nicht falsch verstehen: Ich bin mit der Erwartung "Kopf aus und coolen Schießfilm gucken" reingegangen. Aber da wird mehr im Abspann geballert, als im ganzen Film!
Die Geschichte ist schnell erzählt: Max ist eine uncoole Schreibtischkraft, deren dedektivische Fähigkeiten sich auf Schießen und Spitzel nach neuem Namen fragen beschränken. Kein Wunder das er die Mörder seiner Familie noch nicht gekriegt hat.
Aufschluss gibt scheinbar eine Bande von Junkies, die sich auf CuraCao Filme mit Engeln schieben. Ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Wichtig ist nur das Max immer wieder Gespräche anfängt, aber nach 2 Sätzen abbricht. Und das der eigentliche Bösewicht...den man sich relativ schnell denken kann gegen Ende seinen kitschigen Monolog bringt um selbst dem hirnrissigsten Kinobesucher noch haarklein zu erklären warum er jetzt der Böse ist.
(geil auch: "Als Deine Frau in jener Nacht aufgehört hat zu schreien!" - Während in allen Rückblicken es hellerlichter Tag ist!)
Ein weiteres geiles Klischee: Bester Kumpel von Max hat nach gefühlten 30 Jahren einen Zusammenhang zwischen zwei Morden festgestellt, der noch leichter zu erkennen ist als ein einteiliges Puzzle! Ruft Max an und unterschreibt sein Todesurteil mit "Ich hab was wichtiges rausgefunden, ich komm zu Dir rüber!"
Woran der Film aber wirklich krankt ist, wie egal er einem ist. Er läuft einfach nur, baut absolut NIE Spannung auf, und dem Zuschauer ist völlig schnuppe wer stirbt, wer dahinter steckt und wie's ausgeht.

Da war selbst "Doom" noch besser, weil unterhaltsamer. Und immerhin mit der Ego-Shooter-Sequenz eine Hommage an das Spiel. Warum nicht auch sowas hier? Nein, wenn schonmal geschossen wird, dann ballert Max gleich 6 Polizisten aus dem Off im Dauerfeuer weg...und kommt dann mit einer Schrotflinte um die Ecke...

Wenn man dann irgendwann zum lästern übergegangen ist, dann ist's erträglich. Zum Beispiel macht Max echt jeden dümmlichen Fehler: Sein Opfer noch telefonieren lassen, bevor er ihn vermöbelt und solche Scherze.

Einziges Wagnis in dem Film: Gegen Ende wird ein nicht unwesentlicher Teil über mehrere Etagen eines Hochhauses gesprengt und danach noch Leute reingeschickt. Mutig, mutig..immerhin wissen wir doch alle, das Hochhäuser in denen eine partielle Explosion stattfand innerhalb kürzester Zeit in Fallgeschwindigkeit zu Boden gehen!

Fazit: durch die schlecht umgesetzten Hallos die alle irgendwann in dem Film mal haben, kommt man sich vor wie bei Blade 3 oder so'ner Direkt to Video-Produktion. Nur das Vampire realistischer wären.
Bestens geeignet um aus dem Film ein Saufspiel zu machen (immer trinken, wenn im Film ein hohler Einzeiler kommt -am besten mit CuraCao!) oder eine Neu-Synchronisation.
Thema: Doomsday
M1ck

Antworten: 11
Hits: 5.365
08.09.2008 12:01 Forum: Filme


So...endlich geschaut, nachdem ich so lang drauf gewartet hatte. Der Trailer hatte mich ja eher abgeturnt. Sah nach übertriebener Action in überstyltem Ambiente ala Resident Evil aus. Diese Erwartung...wurde glücklicherweise enttäuscht!

Was man kriegt ist ein vom ersten bis zum letzten Moment kompromissloses, entfesseltes Endzeit-Action-Abenteuer!
Erfrischenderweise hat sich auch die Zombie-Geschichte, die bei der Rede von einem Reaper-Virus ja nahe liegt nicht bestätigt.
Stattdessen eine Heldin, die das härteste Schwein seit Vaskis in ALIENS ist. Schon nach 3 minuten Screentime weiß jeder: die Alte hat Eier und Milla haste nicht gesehn hinterrückst die Short hochziehen!
Fand auch ganz witzig wie oft die in dem Film zusammengeklopft wird, und am Ende doch der Pimp ist.
Btw vor dem Psycho konnte ich nicht sooo sehr Respekt haben, weil er mich sofort irgendwie an Hoecker erinnert hat.
Ansonsten einfach nur herrlich sarkastische Unterhaltung. An den richtigen Stellen gewollt übertrieben:
-siehe Explosionen
-jeder Kannibale benimmt sich als hätte er 10 Leben etc.

Einfach super!...den guck ich mir noch häufiger an! fröhlich

9 von 10 Kühen mit Totalschaden
Thema: The Dark Knight (2008)
M1ck

Antworten: 99
Hits: 37.709
06.09.2008 12:13 Forum: Filme


meinst Du nicht, das Du dem Film damit nicht etwas arg unter die Arme greifst, Hosh?
Ich hab ja kein Problem damit, das der Joker die Alte aus dem Fenster wirft, aber was macht er dann da oben?
Thema: The Dark Knight (2008)
M1ck

Antworten: 99
Hits: 37.709
02.09.2008 16:29 Forum: Filme


darf ich nochmal ganz kurz fragen: hat irgendwer eine Erklärung dafür, wie die Gala-Szene zu verstehen ist? Ich mein, Batman liegt mit Rachel auf dem Auto unten und der Joker ist immernoch mit seinem Männern oben im Wayne-Tower und suchte doch eigentlich Harvey!
Und weiter?

"So jetzt hab ich Batman aus dem Fenster geschmissen und hier stehen die Reichsten Leute der Stadt im sichersten Gebäude der Stadt unter meiner Fuchtel. Ich hab immernoch nicht diesen Harvey gefunden, von dem ich gar nicht so genau weiß, warum ich ihn suche...und was mach ich jetzt?"

Ich hab den Film erst einmal gesehen, aber ich weiß das in der nächsten Szene glaube Gordon zu sehen ist, auf dem Polizei-Revier. Vielleicht sagt der in der Szene ja auch was auflösendes, aber ich weiß es leider nicht mehr...kann mir jemand weiterhelfen?
Thema: The Dark Knight (2008)
M1ck

Antworten: 99
Hits: 37.709
27.08.2008 14:44 Forum: Filme


mal zurück zum Film:
Ich schließe mich mal über weite Teile Mr.Anderson an! Und vor allem auch der Zusammenfassung von Tao!!!

Der Film wirft am Ende mehr Fragen auf als alles andere. Und nach 2,5 Sdt ohne wirklichen Showdown und ohne Antworten aus dem Kino geschickt zu werden ist einfach nicht ok!
Der Film degradiert sich am Ende zu einem ähnlichen "Zwischenstück" wie einst Fluch der Karibik 2. Nur war damals der 3 wenigstens schon gedreht. Darauf das hier die Verantwortlichen den Karren aus dem Dreck ziehen müssen wir wohl ewig warten.

einzwei Sachen die mich arg gestört haben:

Ein paar Beispiele zu "zu viele neue Sachen, die man einfach hinnehmen muss":

-das man Morgan Freeman schon als "Q" bezeichnet kann man schon verstehen, weil er immer so ein "Ja, hat die CIA in den 60ern (!) entwickelt." bringt und dann irgendein tolles Teil hervorzaubert. Wie den ganzen Sonar-Scheiß zum Beispiel.
-oder plötzlich das Motorrad (das so unrealistisch beim Fahren aussah), muss der Zuschauer auch einfach so hinnehmen, obwohl im ersten Film noch nie auch nur ansatzweise erwähnt wurde: "Hey, sollte es die Hütte mal zerlegen, dann drückste einfach hier drauf un schon kannste mip'm Moped weiterschroten!"

Was mich auch mal interessieren würde (und für mich die beste Szene die zeigt, wie zusammengestückelt der Film ist)-> wie kann bitteschön die Szene als der Joker in die Gala reinplatzt und die Rachel aus dem Fenster wirft damit enden, das Batman und sie unten aufm Auto liegen???
-> ich mein, was war dann da oben los? Joker hat doch Dent gesucht und grade zufällig Batman halb ausgeschaltet. War doch Idealzeitpunkt um anzufangen so lange Leute da oben raus zu werfen, in der Hoffnung irgendjemand rückt mit der Sprache raus.
Aber die Szene endet einfach unten auf dem Auto
*kopfschüttel*
Das hatte schon was von der Gehirnaufweichenden Szene aus Terminator 3, wo der Balg mit'nem Rucksack voller Dynamit, die Tochter des Generals und der T-800 samt Schrotflinte plötzlich im Hochsicherheitstrackt auftauchen.
Thema: Layer Cake
M1ck

Antworten: 5
Hits: 5.589
01.06.2008 12:23 Forum: Filme


ich fand ich auch gut...bin jetzt aber mal so ehrlich und sage: ganz gerafft hab ich ihn nicht.
Vor allem nicht den Weg der Pillen...

Wenn mal jemand lust hat zu erklären, wäre ich sehr dankbar!!!
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 321 Treffern Seiten (17): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH