DieSeher.de Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
DieSeher.de Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.971 Treffern Seiten (99): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
Gestern, 21:27 Forum: Laberecke


Sicario 2

Als direkte Fortsetzung von Sicario (2015) funktioniert Day of the Soldado, wie er im Original heißt, teils, teils. Look, Action und Sound stimmen, ebenso wie die Eindrücke von der "Front". Aus der Story hätte man aber deutlich mehr rausholen können und an manchen Stellen macht es sich der Film bzw. der Drehbuchautor zu einfach. Da eine Trilogie in Planung ist, merkt man dem Film auch das "Losglück" eines Mittelteils an.

Stereo

Na hoppla, starke Genre-Ware aus Deutschland, das erlebt man nun nicht alle Tage. Jürgen Vogel spielt in diesem Psychothriller einen Mann mit dunkler Vergangenheit und der Film dreht von jeder Filmminute an mehr auf. Das Ende ist stark, böse und durchaus radikal. Gerne mehr davon!

Exorcist: The Beginning

Einer der letzten großen Filme des Finnen Renny Harlin (Cliffhanger, Die Hard 2), der aber offensichtlich hier eine Auftragsarbeit angenommen hat. Das Drehbuch ist stümperhaft in Szene gesetzt, was nicht weiter schlimm wäre, wenn wenigstens Spannung aufkommen würde. Stattdessen gibt es mehr als bescheidene CGI-Effekte, Ekelszenen und immer wieder mächtig Leerlauf.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
14.06.2018 09:11 Forum: Laberecke


Avengers - Infinite War

Joah, passt schon, nicht mehr und nicht weniger. Ein Lob an die Macher, die mittlerweile völlig aus den Fugen geratene Überzahl an Superhelden noch einigermaßen in eine Geschichte unterzubringen, auch wenn letztlich nicht viel passiert. Das viel diskutierte Ende ist weniger radikal als es einige beschreiben und dient lediglich als etwas aufgesetzter Cliffhanger zu Teil 2. Die CGI-Effekte sind okay, etwas weniger ist manchmal mehr. Die besten Auftritte hatten die Guardians.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
20.05.2018 15:43 Forum: Laberecke


Deadpool 2

Nach dem Überraschungserfolg des Erstlings nun die Fortsetzung mit dem derb-subversiven Superhelden: Teurer, lauter und auch besser. Was die Gagdichte anbelangt, steht der Film Klassikern wie "Hot Shots" oder "Die nackte Kanone" in nichts nach, und viele der Gags funktionieren ausgesprochen gut, manche sind sogar kongenial ("Meine Superheldenfähigkeit ist Glück!")! Ein grandioser Witz kommt im Abspann, also auf jeden Fall sitzen bleiben!
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
11.05.2018 10:03 Forum: Laberecke


The Foreigner

Jackie Chan vs. Pierce Brosnan unter der Regie von Martin Campbell (CASINO ROYALE) - schnörkelloses Actionkino mit zwei überzeugenden Hauptdarstellern vor der Hintergrund terroristischer Bedrohung, hier symbolisiert durch die IRA. Erfindet das Rad nicht neu, unterhält aber gut!

Hellraiser

Clive Barkers 80er-Horror als Wiederaufführung gesehen. Die Effekte und das Grauen kommen auch heute immer noch sehr gut rüber, auch wenn der Zahn der Zeit natürlich auch an diesem Werk nicht spurlos vorüber gegangen ist. Unfreiwillig komisch war allerdings das Acting mancher Figuren ebenso wie einige besonders abstruse Dialoge ("Willst du einen Keks?")

Das Leben des Brian

Der imho beste Monty Python-Film mit herrlicher Situationskomik, vielen subversiven Spitzen gegen Religion, Politik und Geschichte und einer smarten Geschichte. Mit seiner intelligenten Abhandlung von Kirche, Dogmatismus und Religion (ohne den Respekt vor dem Glauben zu verlieren) gehört er eigentlich verpflichtend in jeden Religionsunterricht.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
26.03.2018 10:05 Forum: Laberecke


Tomb Raider

Neuauflage der Filmreihe, die im Vergleich zu den Filmen mit der Jolie stärker auf Realismus und eine verletzbare Heldin setzt (und so dem Geist der neuen Games folgt). Der Film ist unterhaltsames Popcorn-Kino pur, mit guten Stunts und ordentlichen Effekten. Wer Unterhaltung zum Abschalten sucht, wird zufrieden sein, auch wenn es das ein oder andere Mal in den Finger zuckt, lieber zu zocken als zu schauen.

Point Break

Schicke Bilder und Stunts bietet das Remake von "Gefährliche Brandung" (1991) en masse, leider aber auch blasse Hauptdarsteller, eine völlig generische Geschichte und wenig Spannend. Schade drum!

Frau Müller muss weg

Keine heitere Komödie, wie vielleicht gedacht, sondern eher ein bitterböses Stück Tragikkino, mit guten Schauspielern und kleineren Wendungen.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
11.03.2018 16:11 Forum: Laberecke


Flug 93

Wahrscheinlich einer der - im übertragenen Sinne des Wortes - "schlimmsten" Filme, die je gedreht worden sind. Paul Greengras verzichtet auf große Hollywood-Namen, pathetischen Musikbombast oder überzogene Spezialeffekte und liefert stattdessen bitterböses, absolut ergreifendes und realistisches Terrorkino. Muss man gesehen haben - aber dann kein zweites Mal!

The Witch

Interessanter Horrorbeitrag, der statt billiger Effekte und Schocks auf das langsam heraufziehende Böse in Form religiösem Fanatismus setzt. Auch deshalb ungewöhnlich, weil die Macher viel Wert auf Sprache, Kleidung und Habitus des 17. Jahrhunderts setzen. Wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack, aber von mir gibt's einen Geheimtipp!

E.T. - Der Außerirdische

Dass sich Hollywood bisher nicht an ein Remake herangetraut hat, spricht für die Zeitlosigkeit dieses Klassikers von Spielberg. Packende Geschichte, schöne Effekte und eine humane Botschaft. Unbedingt in der Kinofassung schauen, die nachgereichte Special Edition mit neuen CGI-Effekte und durch Walkie-Talkies ersetzte Waffen ist zum Kopfschütteln!
Thema: Neuer Filmfehler in vorhandenen Film eintragen
Profisucher

Antworten: 2
Hits: 221
26.02.2018 16:56 Forum: Filmfehler


Der Fehler tritt soweit ich weiß dann auf, wenn man ein Apostroph ' eintippt.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
25.02.2018 13:20 Forum: Laberecke


Black Panther

Marvels erster Superheldenfilm mit (fast) ausschließlich schwarzen Figuren. Mir hat der Streifen ob seiner ganzen Buntheit, der zahlreichen Afrika-Klischees und der mauen Actionszenen voller CGI (Nashörner!) nicht wirklich gefallen. Wie der Film in der Black Community aufgenommen wird, kann ich nicht beurteilen. Mir hätte ein härterer, realistischer Touch bei weitem besser gefallen - so bleibt ein Guilty Pleasure Film, der aus dem Marvel-Kosmos kaum heraussticht, außer dass er durch und durch black ist... in meinen Augen ist das als Alleinstellungsmerkmal zu wenig!

3 Billboards outside Ebbing, Missouri

Ein Film wie ein Schlag in die Fresse! 3 Billboards erfreut als herrlich unangepasstes Stück Aktualitätskino mit Figuren, die fern ab üblicher Schwarz-Weiß-Manier Entwicklungen durchmachen und den Zuschauer immer wieder überraschen. Ein großer Wurf mit feiner Balance zwischen Tragik und Komik. Darf gern bei den Oscars abräumen!
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
28.01.2018 14:34 Forum: Laberecke


10 Cloverfield Lane

Quasi-Fortsetzung zu "Cloverfield", allerdings als komplett eigenständiger Film. Der Großteil der Handlung spielt unter der Erde in einem Bunker, in der die Hauptfigur (und der Zuschauer) lange im Unklaren gelassen werden, was an der Erdoberfläche passiert ist. John Goodman hat mir als undurchsichtiger Bunker-Besitzer ausgesprochen gut gefallen. Leider fällt das Ende ordentlich ab...

13 Hours

Michael Bay wäre nicht Michael Bay, wenn er die realen Geschehnisse rund um die Belagerung der amerikanischen Vertretung in Bengasi 2012 mit ordentlich Rumms inszeniert würde. In die Seele der Protagonisten stößt er kaum vor, dafür entschädigt eine toll gefilmte Materialschlacht mit noch einigermaßen verträglichen Pathos.

Pastewka - Staffel 8

Vier Jahre nach der letzten Staffel gibt es die Fortsetzung nun bei Amazon Prime. Witz und Geist der alten Staffeln wurden glücklichweise beibehalten, es gibt wieder viele peinliche Situationen und bösartige Wendungen, dazu nicht mehr ganz so viele Promi-Cameos. Immer noch eine der besten dt. Serien! Das Ende lässt Raum für eine weitere Staffel...
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
14.01.2018 18:37 Forum: Laberecke


Shin Godzilla

Ich kenne keinen der Originalstreifen aus Japan, nur die beiden mittelprächtigen US-Filme von 1998 & 2014. Die Neuauflage von 2017 ist gleichzeitig ein Reboot der kompletten Reihe. Was soll ich sagen? Der Film hat mir ungemein gefallen, weil die simple Geschichte ohne unnötigen Ballast erzählt wird und einen ordentlichen Sog entwickelt. Besonders witzig auch die Querschüsse auf die einheimische wie internationale Politik (ca. 15.000 Hierarchieebenen, bis mal was entschieden ist; die Amis kriegen auch ihr Fett weg). Die Effekte konnten sie ebenfalls sehen lassen!

Train to Busan

"Train to Busan" ist ein Katastrophenhorrorfilm aus Südkorea, in der ein Familienvater mit seiner kleinen Tochter zusammen mit anderen Reisenden während einen Zugfahrt in eine Zombieausbruch gerät. Der Film ist angenehm straight inszeniert, geizt nicht mit Actionszenen und dosierten Gewaltmomenten, die aber immer gut in die Geschichte eingebunden sind. Die Darsteller sind durch die Bank weg gut, auch die Schauspielerin der kleinen Tochter wusste zu überzeugen (kann man ja leider nicht von jedem Horrorfilm behaupten).

xXx - Die Rückkehr des Xander Cage

Vin Diesel als Xander Cage ist zurück - ohne dass die Welt darum gebeten hat. Der Film ist genau die stumpfsinnige Actionorgie geworden, die man erwartet. Das wäre auch nicht weiter schlimm, hätte man das ganze mit guter Action und Selbstironie versehen. Stattdessen wirkt der Streifen über weite Strecken wie ein "Fast & Furious"-Abklatsch nur ohne Autos, aber mit zwei Teams, die gegeneinander antreten. Warum, weshalb, wieso interessiert eh keinen. Schade um das verschenkte Potenzial mancher Figuren (Toni Collette schaut den ganzen Film über, als hätte sie schon bei den Dreharbeiten gemerkt, in welcher Schei... sie hier mitspielt). Nur Donnie Yen war cool!
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
28.12.2017 09:37 Forum: Laberecke


Star Wars Ep. VIII

"Die letzten Jedi" führt die Disney'sche Weiterführung der Weltraumsaga fort, wobei ähnlich wie in Ep. 7 mehr Fokus auf die Erinnerungskultur der voherigen Teile als eine wirklich eigenständige Geschichte gelegt wird. So gibt es viele Verweise, aber nur wenig Eigenständigkeit. Etwas mehr Mut hätte dem ganzen gut getan. Die Effekte und die Sets sind wie immer eine Wucht, manche Szenen schrammen aber haarscharf an der Lächerlichkeit vorbei (die Prequel-Trilogie lässt grüßen).
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
02.11.2017 16:56 Forum: Laberecke


Fack ju Göhte 3

Teil 1 fand ich ganz gelungen, Teil 2 hab ich mir bisher gespart und nun der - recht spontane - Gang in den dritten (und letzten?) Teil. Hat mir soweit gefallen, das Konzept aus derben Scherzen, jugendaffinen Figuren und schnellen Schnitten wurde hierbei wenig variiert. Die Sprüche, sofern man sie akustisch überhaupt versteht, sind witzig, die eingesprühten melodramatisch-ernsten Momenten hingegen wirken aufgesetzt. Genauso wie das häufige Product-Placement.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
19.10.2017 15:23 Forum: Laberecke


Blade Runner 2049

Die Erwartungen an die Fortsetzung des Kultstreifens waren hoch und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Einerseits wird das Original gewürdigt, andererseits gut durchdacht weitergeführt und neue Fragen aufgeworfen. Look, Musik und Design sind über allem Maße erhaben, auch die Laufzeit von 160 Minuten hat mich nicht wirklich gestört, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Ich musste nur etwas schmunzeln, dass ausgerechnet Peugeot die (Flug-)Autos der Zukunft bauen wird^^.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
02.09.2017 15:12 Forum: Laberecke


Atomic Blonde
Charlize Theron kämpft, trinkt und liebt sich durchs Berlin kurz vor dem Mauerfall. Visuell und musikalisch ist der Film ein Augen- und Ohrenschmaus. Die Action ist knackig und die Ausstattung top. Leider wird die Geschichte sehr wirr erzählt und entfaltet damit wenig Spannung. Die Theron ist jedoch eine Wucht!

Die Schöne und das Biest
Die Realverfilmung von Disney punktet mit einer überzeugenden Hauptdarstellerin, einer liebevollen Ausstattung und gelungenen Effekten. Dass die Songs ins Deutsche übersetzt wurden, schmälert die Qualität zwar etwas, trotzdem ist der Film auch für Disney-Hasser ganz nett anzusehen!

Terminator 2 (Neuaufführung)
James Cameron hat den Film mehr als 25 Jahre nach Erscheinen erneut in die Kinos gebracht, natürlich in 3D und digital remastert. Allein diesen Streifen auf der großen Leinwand zu sehen, ist eine Wucht. Auch nach all den Jahren sieht T2 kolossal gut aus: Die Effekte, der Sound und Arnies Steinbeißergesicht sind Fanboy's Dream pur. Dass der Film auch in Sachen Story mehr überzeugt als das Gros der heutigen Actionfilme muss wohl nicht noch extra erwähnt werden...
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
03.08.2017 10:40 Forum: Laberecke


Also, ich will dich jetzt nicht vom Kinobesuch abhalten!

Es gibt viele positive Reviews zum Film, was heißen muss, dass er anderen scheinbar gefallen hat. Geschmäcker sind ja gern verschieden. ;-)
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
31.07.2017 18:40 Forum: Laberecke


Dunkirk

Na hoppla, der erste in meinen Augen absolut enttäuschende Christopher Nolan Film! Der Meister stolpert hier über seine eigenen Konventionen, die in Meisterwerken wie "Inception" und "Interstellar" so gut funktioniert haben. Weil er die Evakuierung der Allierten aus Dünkirchen so verschachtelt und aus verschiedenen Perspektiven erzählt, entstehen in meinen Augen zwei gravierende Schwachpunkte: 1.) Mit den flachen Charakteren kann man sich kaum bis gar nicht identifizieren, ihr Überlebenskampf entwickelt sich wenig packend. 2.) Kommt mal etwas Nervenkitzel auf, wird wieder zur nächsten Plotline gesprungen und so jede Spannung im Keim erstickt (nein, ich muss nicht 20mal aus zehn Perspektiven sehen, wie die Heinkel beschossen wird!). Leider schüttet Nolan den Film dann noch mit dem üblichen Hans Zimmer Bombastscore zu. Zum Glück hat der Film mal keine Überlänge. Sehr schade, außer ansehnlichen Bildern wäre hier definitiv mehr drin gewesen!
Thema: Sam Shepard
Profisucher

Antworten: 0
Hits: 419
Sam Shepard 31.07.2017 18:31 Forum: In Memoriam


Der Charakterschauspieler und Dramatiker Sam Shepard ist im Alter von 73 Jahren verstorben.

Quelle

Hab ihn immer gern gesehen!

R.I.P.
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
09.07.2017 18:23 Forum: Laberecke


Prinzessin Mononoke

Sicherlich einer der schönsten Anime überhaupt, der auch für Nichtfans eine klare Empfehlung darstellt! Die Geschichte mit ihrer Ökobotschaft hat rein gar nicht von ihrer Faszination und Aktualität eingebüßt. Wunderbar gezeichnet, spannend inszeniert und ohne Leerlauf! Ein klarer 10er.

Van Helsing

Hab mich anno 2004 schon im Kino bei diesem trashigen Fantasyhorror gelangweilt - daran hat sich auch beim Rewatch mehr als 10 Jahre später nix geändert. Mit einem fähigen Regisseur wäre bestimmt ein guter Film drauß geworden. So dominieren Spezialeffekte, die schon damals beschi... aussahen, eine komplette Überlänge und maue Darsteller. Nach einer zusammenhängenden Story sucht man ohnehin vergebens...

Tödliches Versprechen - Eastern Promises

Starker Cronenberg! Der Ausflug in die russische Unterwelt Londons fasziniert und stößt gleichzeitig ab. Viggo Mortensen ist atemberaubend gut, die Gewaltszenen eruptiv und das Ende überzeugend. Und Armin Mueller-Stahl rundet als Gangsteroberhaupt den Thriller ab!
Thema: Der zuletzt gesehene Film
Profisucher

Antworten: 2.735
Hits: 525.628
02.07.2017 13:15 Forum: Laberecke


Ghost in the Shell (Realverfilmung)

Die Hollywood-Adaption des gleichnamigen Anime fesselt visuell ungemein, die Story bietet aber allzu großen Leerlauf und schafft nicht die Komplexität der Vorlage. Schade...

The Voices

Ryan Reynolds dreht als psychisch gestörter, aber irgendwie liebenswerter Angestellter, der seine Haustiere hören kann und nach und nach Leute umbringt, voll auf. Der Film ist sicher nicht jedermanns Geschmack, weil seeehr schwarzhumorig, mir hat's gefallen.

JFK - Tatort Dallas

Oliver Stones eigene Version der Kennedy-Ermorderung und ihrer (unzureichender) Aufarbeitung nährt Verschwörungstheorien. Konzentriert man sich allein auf den Film wird man mit einem toll geschnittenen, megaspannenden Krimi belohnt.

Berlin Falling

Nein, nicht der dritte Teil der Actionreihe mit Gerard Butler, sondern das Regiedebüt von Ken Duken, der hier auch die Hauptrolle spielt. Der Film ist so brandaktuell, dass es fast schmerzt. Toll gespieltes und packendes, sicherlich kontroverses Genrekinos aus Deutschland, das ohnehin viel zu selten zu sehen ist. Geheimtipp!
Thema: Mikael Nyqvist
Profisucher

Antworten: 1
Hits: 581
02.07.2017 13:05 Forum: In Memoriam


Sehr traurig, 56 ist kein Alter.

Hab ihn gern gesehen, sehr ausdrucksstarker Schauspieler!

R.I.P.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.971 Treffern Seiten (99): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Datenschutz Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH